Regina Delić und Anna Popadić im Interview

© Bernd Schäffer/schauTV

Kiku
05/17/2019

Schauen noch immer drauf, kein Palmöl zu verwenden

Regina Delić und Anna Popadić, zwei Schülerinnen im Interview mit Kinder-KURIER und schauTV.

Regina Delić und Anna Popadić haben vor zwei Jahren Schulprojekte bei der Science Fair der 4.Klassen des Sacré Coeur Wien - gemeinsam mit .... - ein Projekt rund um Palmöl präsentiert, für das sie sich davor wissenschaftlich beschäftigt hatten.

Warum habt ihr damals dieses Projekt gewählt?
Weil das damals schon ein sehr aktuelles Thema war und Umwelt für unsere Schule auch ein ziemlich wichtiges Thema ist.

Wie und was habt ihr gemacht?
Wir haben zu dritt in einer Gruppe, Basisinfos gesammelt, recherchiert und daraus ein Plakat gestaltet. Außerdem haben wir an Versuchen gearbeitet.

Wie und wo habt ihr recherchiert?
Im Internet, bei Familienmitgliedern und wir haben uns Dokus angeschaut.

Welches waren eure Versuche?
Nutella enthält ziemlich viel Palmöl. Wir haben uns überlegt, eine bessere Variante, alternative Schokocreme ohne Palmöl, herzustellen. Wir haben Raps- und Leinöl verwendet und damit eine gute Alternative gefunden, die auch gut bindet.

Und wie hat eure Alternative geschmeckt?
Wir haben in der Schule eine kleine Verkostung mit und ohne Palmöl, also mit der von uns selbst gemachten Schokocreme, durchgeführt. Die meisten fanden sie sehr gut und wollten sie auch nachher verwenden.

tv_jugendliche2.jpg

Und wie ist eure Alternative bei den Schulkolleg_innen angekommen?
Wir haben versucht, die anderen in der Klasse zu motivieren, sich insgesamt mehr für Umwlet- und Klimaschutz zu engagieren, nicht nur an diesem Tag. Wir wissen und wollten auch nicht, dass jede und jeder das eigene Leben umkrempelt. In der Klasse hat’s auch ein Umdenken gegeben, nicht bei jedem, aber zumindest kleine Schritte bei vielen. Aber schon im Kleinen auf bewussten Konsum zu achten ist gut.

Machen Sie das - heute noch?
Wir schauen schon, sowohl bei Schoko-Creme als auch bei allen Produkten, darauf, möglichst nur Dinge zu kaufen, wo nicht Palmöl drinnen steckt. Das ist aber nicht immer einfach, weil’s in vielen Dingen fast versteckt drinnen steckt.

Anna Popadić: Meine ganze Familie schaut jetzt beim Einkaufen drauf, weil ich damals rund um ds Projekt „Theater gemacht“ habe.

Was heißt, „Theater gemacht“?
Ich hab klar gestellt, Palmöl ist nicht gut für die Umwelt, damit schlecht für uns und es gibt bessere Alternativen.

Regina Delić: Meine Familie macht auch mit. Am Anfang war’s schwer, weil man sich auch ganz konzentrieren und genau schauen muss und drauf achten, aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran.