Lukas Meos im Interview

© Bernd Schäffer/schauTV

Kiku
05/17/2019

Regenwälder sind die grünen Lungen des Planeten

Lukas Meos, Waldexperte bei Greenpeace, im Gespräch mit Kinder-KURIER und schauTV.

von Heinz Wagner

Warum machen Sie diese Ausstellung?
Gemeinsam mit dem Tiergarten Schönbrunn wollen wir mit dieser Ausstellung über die Palmöl-Problematik, insbesondere die Auswirkungen auf Regenwälder und die vom Aussterben bedrohten Orang-Utans informieren.

Bei Palmöl handelt es sich um das meistverwendete Pflanzenöl, global gesehen ist es in fast jedem zweiten Produkt im Supermarkt zu finden. Das Problem: Dafür werden Regenwälder zerstört, seit vielen Jahren abgeholzt oder abgebrannt, beispielsweise in Indonesien.

Regenwälder sind die grünen Lungen des Planeten, sie speichern viel Kohlenstoff und sind Lebensraum vieler Tierarten, beispielsweis der Orang Utans. Für die Produktion von Palmöl werden Regenwaldflächen zerstört, Ölpalmen aber können Regenwälder nicht ersetzen.

Ölpalmen auf anderen Flächen, wo nicht Regenwald zerstört wird, wären natürlich möglich, aber die Kriterien für das vorhandene Gütezeichen, das angibt, nachhaltiges Palmöl zu kennzeichnen, sind zu schwach. Wir sprechen da eher von einem Schwindel.

Wir finden, es wäre einfach, auf die Produktion von Agro-Treibstoff zu verzichten und bei Produkten auf die Regionalität zu schauen.