Lehrer Martin Izaak

© Wolfgang Semlitsch/SchauTV

Kiku
02/02/2019

Regelmäßige Treffen mit selbstständig arbeitenden Jugendlichen

Interview mit Lehrer, der Projekte zur Mini-Fabrik betreut(e).

von Heinz Wagner

Martin Izaak ist Lehrer am TGM in der Maschinenbau-Abteilung. Er unterrichtet die Gegenstände Automatisierungstechnik sowie angewandte Informatik und betreute in diesem Schuljahr zum zweiten Mal hintereinander ein Matura-/Diplom-Projekt zur Mini-Fabrik. Im Vorjahr hatte eine Gruppe die Anlage mechanisch gebaut, in diesem Jahr erfolgte die Programmierung und elektronische Vernetzung.

Die Betreuung so einer Abschlussarbeit bedeutet: „Die Schülerinnen und Schüler arbeiten sehr selbstständig, Wir treffen einander aber ungefähr einmal in der Woche, um zu besprechen, was schon erreicht ist oder zwischenzeitlich auftauchende Fragen zu bearbeiten.“