Kiku
12.11.2018

"Persönlichkeitsentwicklung im Berufsbild"

Jörg Schielin, Vorsitzender des Bildungspolitischen Ausschusses der Wirtschaftskammer, im Kinder-KURIER-Gespräch.

„Seit 2015 haben wir nun endlich Persönlichkeitsentwicklung auch im Berufsbild für den Lehrberuf Einzelhandel“, so der Vorsitzende des bildungspolitischen Ausschusses der Wirtschaftskammer, Jörg Schielin zum (Kinder-)KURIER. „Schauen Sie, im Prinzip haben Unternehmen, die gut ausbilden, immer großen Wert auf die Entwicklung der Persönlichkeit gelegt“, so der vormalige langjährige Leiter der Lehrlingsakademie von Spar. Wer keine gestandene Persönlichkeit entwickelt, könne auch gar nicht gut verkaufen. In der Lehrlingsakademie hatte er ein Theaterprojekt initiiert, das später auch wissenschaftlich evaluiert wurde.

Der Verkauf sei ohnehin eine tägliche Bühne, aber so ein umfangreiches Projekt könne nicht immer durchgeführt werden und es erreiche vor allem nicht alle Jugendlichen. Daher seien aus dem Projekt und der Evaluation, so Schielin, Module entwickelt worden, die seither alle Lehrlinge der Akademie durchlaufen. In diesen geht es um Auftreten, Wahrnehmung, Rhythmus und Sprache. Dazu zählt aber auch die offizielle Begrüßung der jeweils neuen Lehrlinge bei einer feierlichen Veranstaltung im Wiener Rathaus, zu der auch die Eltern eingeladen sind und wo es um ein Zeichen der Wertschätzung geht.

Kleinere Unternehmen bedienen sich öfter – siehe Beispiel oben – der Angebote spezialisierter Anbieter von Persönlichkeitsbildung.