© Peter Lechner/HBF

Kiku
11/19/2019

Kinderrechte-„Torte“ für den Bundespräsidenten

Acht Karton-Tortenstücke mit Forderungen, die auch in Österreich noch zu erfüllen wären.

von Heinz Wagner

Eine Karton-Torten aus acht Stücken überreichten Bundesjugendvertretung und Netzwerk Kinderrechte zwei Tage vor dem 30. Geburtstag der UNO-Kinderrechtskonvention an Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Jedes Tortenstück steht für einen von acht Bereichen, in denen selbst in Österreich noch so manche der Rechte, die – allen - Kindern und Jugendlichen (bis 18) zustehen, nicht (voll) erfüllt sind: Armut, Bildung, Asyl, Gewalt, Gesundheit, Freizeit, Recht, Partizipation.

„Es gibt immer noch viel zu tun. Danke für das große Engagement der unterschiedlichen Organisationen, die sich für die Rechte der Kinder und Jugendlichen einsetzen!“, sagte das Staatsoberhaupt.

Mit einer solchen Torte werden Kinderrechts-Aktivist_innen auch am Mittwoch vor dem Bundeskanzleramt warten, um der Kanzlerin und Minister_innen solche Stücke anzubieten, für die sie bzw. später ihre Nachfolger_innen Verantwortung übernehmen sollten.

Alle Forderungen zu den acht Bereichen auf den beiden folgenden Fotos.

Follow@kikuheinz

https://www.kinderhabenrechte.at

 

kinderrechte-forderungen_torte1.jpg
kinderrechte-forderungen_torte2.jpg