Kiku
05.05.2018

Basketball oder Buchhaltung?!

Michael Ludwig, einst Schüler der VBS Hamerlingplatz, wurde Absolvent des Jahres und mit dem Merkur 2018 dafür ausgezeichnet.

So, und nun zu dem auch schon vorab publizierten Gewinner des diesjährigen Absolventen-Merkurs. Drei Wochen bevor er Wiener Bürgermeister wird, nahm Michael Ludwig die gewichtige Statue aus des Händen des Wiener Wirtschaftskammerpräsidenten Walter Ruck in Empfang. Ludwig, Sohn einer allein erziehenden Fabriksarbeiterin „wollte ja eigentlich romantisch lieber Arbeiter werden“, wie er vor der Preisverleihung dem Kinder-KURIER anvertraute, „aber meine Mutter hat mit überzeugt, dass eine gute Bildung wichtig ist“, so kam’s zur Entscheidung, die schulische Laufbahn einer Handelsakademie – Matura plus Berufsbildung – in Angriff zu nehmen. Als Highlights in der Zeit am Hamerlingplatz – „wir waren damals die letzte reine Bubenklasse, die Mädchen waren in der angrenzenden Schönborngasse“ – nannte Ludwig dem KiKu „die gute Klassengemeinschaft und den guten Kontakt zu den Lehrerinnen und Lehrern“. Letzterer war nicht immer ganz ungetrübt. Der damals vier Jahre hindurch stellvertretende Klassensprecher wagte eines Tages der Buchhaltungslehrerin auf die Frage ob Basketball – „wir waren immer im Wettstreit mit der HAK I um den Titel des Landesschulmeisters“ – oder Buchhaltung frisch von der Lebern weg zu sagen „na, dann Basketball. Das hat mir eine doch recht strenge Buchhaltungsprüfung eingebracht“.

Bei der Merkur-Übergabe lobte der Wiener WK-Chef den künftigen Bürgermeister dafür, dass dieser sehr gut zuhören könne, immer ein offenes Ohr auch für andere Standpunkte habe und sich in Materien vertiefe.

Ludwig hob zunächst die deutlich erkennbare professionelle Präsentationstechnik der Jugendlichen, die sie in den Schulen erlernen, hervor: „Wir waren auch goschert, aber Hut ab davor, wie diese Schülerinnen und Schüler Projekte vorstellen“. Er lobte weiteres das soziale Engagement, das Projekte und Schüler_innen zeigen und betonte, dass für jeden Fortschritt das Miteinander, wie es von der Sozialpartnerschaft her bekannt ist, wichtig sei und direkt an Ruck gewandt kündigte er noch stärkere Zusammenarbeit an.

Vom KiKu danach gefragt, ob dies eine Koalitionsansage gewesen wäre, meinte Ludwig: „Das bleibt deiner Interpretation überlassen!“