Kiku
04/17/2019

Auf Balkonen und zu ebener Erd

Drei Frauentypen unterschiedlicher Kulturen treffen aufeinander. Stück im Theater Arche.

Ein Lichtstrahl wird zum Laufsteg. Bei jedem Gang trägt die Frau (May Garzon) auf dem diagonal über die Bühne verlaufenden hellen Streifen andere Klamotten. Sie und die später hinzukommenden beiden anderen Frauen - Teresa Kögler und Mahsa Ghafari – haben in dem einstündigen Stück „Balkon“, das derzeit wenige Tage (bis 19. April 2019) im Theater Arche zu sehen ist, keine Namen.

zwei_mitte1.jpg

Drei Typinnen

Die drei Schauspielerinnen stehen für Typinnen, vielleicht ein wenig (zu) stark klischeehaft: Da ist die sehr konsumaffine Westlerin (May Garzon). Dann die zwischen Esoterik und Weltoffenheit stets auf der Suche Angesiedelte (Teresa Kögler) - wonach weiß sie selbst nicht. Und schließlich noch am offensten, mit Mahsa Ghafari, eine Frau, die über lange Strecken des Stücks nichts sagt, irgendwie geheimnisumwittert bleibt. Von den anderen wird sie offenkundig als Geflüchtete identifiziert.

duo_buch.jpg

Wertigkeiten

Obwohl selbst die Suchende sich als eher liberal versteht, bringt sie keine Geduld auf, der „Fremden“ Zeit zu gewähren, bis sie vielleicht doch was sagen möchte, sondern textet sie - zu. Als die „Fremde“ schließlich - im letzten Drittel des Stücks - zu reden beginnt, schneidet ihr die Erstgenannte praktisch jedes Mal das Wort ab, um jeweils eigene Geschichten zu erzählen. Wenn die neu Angekommene über Flucht oder ihre verlorene Familie spricht, kontert die Konsumistin vom Besuch im japanischen Restaurant usw.

Und dennoch scheinen alle drei zu spüren, dass die sogenannte eigene Kultur nicht alles ist, sie auf dem Platz vor ihren eigenen Balkonen, sozusagen herabgesteigen auf ebene Erd‘, sich vielleicht doch auch Gemeinsames haben und miteinander auskommen könnten, oder?!

Und trotz des grundlegend ernsten Themas sorgen Stück und die Darstellerinnen immer wieder für Lachen - sei es durch Wort- oder auch Spielwitz.

trio1.jpg

Regisseur

Hayder Saad ist ein aus dem Irak geflohener Regisseur und Schauspieler, der am 30.01.1990 in Kirkuk geboren wurde und seit 2015 in Wien lebt. Im Jahr 2016 realisierte Hayder sein erstes Theaterstück -  „Kartiah“ - als Regisseur in Wien auf der Bühne der VHS Hietzing. Es folgten 2017 das Theaterstück „Achtung“. Als Schauspieler spielte Hayder 2018 im Stück „Bad luck reloaded“ am Hamakom Theater mit und verwirklichte in Wien zahlreiche Performances.

team_verbeugung.jpg

Infos: Was? Wer? Wann? Wo?

Balkon
Idee und Regie: Hayder Saad
es spielen: May Garzon, Mahsa Ghafari, Teresa Kögler

Regieassistent: Christoph Hagenauer
Dramaturg: Samer Dishar
Musik: Karrar Alsaedi
Bühne: Aiman Jamal
Titelbild: Rawan Almukthar

Wann & wo?
Bis 19. April 2019, jeweils 19.30 Uhr
Theater Arche: 1060, Münzwardeingasse 2
https://www.facebook.com/events

Follow@kikuheinz

Trailer