Weinschule, Folge 10: Das Weinviertel-Weinpaket

KURIER.at und VINORAMA.at präsentieren Ihnen vier ausgesuchte Weine. Kosten Sie sich durch!


Weingut Pfaffl

Die Weinreben des Familienbetriebs liegen im südlichen Weinviertel und sind auf circa zehn verschiedene Gemeinden verstreut. Die weite Ausdehnung hat einen Grund, denn die Familie suchte sich spezielle Lagen für ihren Weinbau aus. Beispiele dafür sind der Südhang Zeiseneck, auf dem der pfeffrige Weinviertel DAC wächst, oder Hundsleiten, der mit den alten Reben der Stammweingarten des Weinguts ist. 1978 übernahmen Roman und Adelheid Pfaffl die gemischte Landwirtschaft von ihren Eltern und erweiterten die kleine Fläche von einem dreiviertel Hektar Weingärten zu mittlerweile über 60 Hektar. Gemeinsam mit der nächsten Generation Roman Jr. und Heidi wird das Weingut Pfaffl auch seinen Weg in die Zukunft als Familienbetrieb finden. Weingut Pfaffl – Grüner Veltliner Hundsleiten 

Grüngelb von mittlerer Intensität, in der Nase viel Pfeffer, würzig mit einem Hauch Exotik - etwa nach Ananas. Komplex am Gaumen, würzig-pfeffrig und mineralisch, mit Anklängen von Apfel und Zitrusnoten, sehr facettenreicher Wein mit langem Finish. Weingut Studeny

Herbert Studeny Junior zog es nach seiner Matura an der HBLA u. BA für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg in die Ferne. In Frankreich, Kalifornien und Australien sammelte er wertvolle Erfahrung für seinen Beruf. Aber auch nachdem er die internationale Weintechnologie kennengelernt hat, sitzt er nicht still. Derzeit besucht er gerade das zweijährige Diplomseminar der Weinakademie Österreich. Im Weingut ist er für die Bereiche Kellertechnologie und Vermarktung zuständig. Sein Vater Herbert Studeny Senior. absolvierte die Weinbauschule Retz und gründete Mitte der 60er Jahre ein Weinhandelsunternehmen. Bereits Mitte der 80er Jahre fing er an auf Qualität zu setzen und begann die Erträge im Weingarten zu reduzieren. Mit diesem Konzept produzierte er bereits vier Landessieger und einen Salonsieger. Daher verwundert es nicht, dass der Seniorchef für den Bereich Weingarten zuständig ist. Auch seine Frau Herta Studeny arbeitet im Betrieb mit und kümmert sich um das "Drumherum" im Weingut.

Ein besonderes Anliegen der Familie ist die Frucht, denn ohne die wertvolle Traube mit ihren feinen Aromen entsteht kein guter Wein. Die Weine des Weingutes Studeny zeichnen sich durch Vielfältigkeit und Feinheit der Aromen aus. Weingut Studeny - Sauvignon Blanc Sündlasberg  

Helles Grüngelb, volles Frucht-Bouquet nach Cassis und Stachelbeeren mit würzigen Noten. Am Gaumen lebendig mit guter Säurestruktur und komplexer Frucht. Weingut Setzer

Die Familie Setzer bewirtschaftet eine Fläche von 50 Hektar, davon entfallen 15 Hektar auf Weingärten. Unabhängig voneinander absolvierten Uli und Hans Setzer die Höhere Weinbauschule in Klosterneuburg. Ansonsten kamen die beiden gänzlich unvorbelastet in die Weinbranche. Die Hauptsorten, die die Familie auf den Toplagen Laa, Eichholz und Kreimelberg anbauen sind Grüner und Roter Veltliner. Das Weingut besteht bereits seit 1705 und seit 2001 ist der Betrieb der Familie ein reines Weingut, davor war er noch von Landwirtschaft und Ackerbau geprägt. Weingut Setzer - Roter Veltliner 

Blassgelb mit zartem Grünschimmer, viel Frucht in der Nase mit Anklängen von Zitrus, feine Würze am Gaumen, vollmundig, saftig und füllig, weich und ausgewogen, ein sehr eleganter Wein. Weingut Schwarzböck

Der Familienbetrieb liegt am Fuße des Bisambergs. Das erfolgreiche Team hinter dem Weingut sind Rudolf und Anita Schwarzböck, die das Gut bereits seit 2003 gemeinsam bewirtschaften. Winzer Rudolf Schwarzböck legt besonderen Wert auf die Weingärten, denn dort wächst die Qualität. Während er sich auch im Keller darum kümmert, authentische und naturbelassene Weine zu produzieren, managt seine Frau Anita organisatorische und administrative Dinge sowie den Verkauf. Zur Philosophie der Familie zählt die Offenheit, Transparenz und Zugänglichkeit, sowie ein ausgewogener Mix von Tradition und Wertebestand. 

Die Lagen des Weinguts Schwarzböck befinden sich neben Hagenbrunn (Aichleiten, Hölle, Sätzen und Pöcken) auch in den angrenzenden Ortschaften Wiens: Stammersdorf (Kirchberg und Falkenberg), Enzersfeld (Fürstenberg) und Stützenhofen (Schachern). In dem modernen Keller kann dank der geschickten Nutzung des unterschiedlichen Niveaus weitgehend auf das Pumpen verzichtet werden, was zu einer schonenden Weinproduktion beiträgt. Weingut Schwarzböck - Zweigelt vom Bisamberg

Dunkles Rubinrot mit violetten Nuancen, in der Nase fruchtig nach Wildkirschen und dunklen Beeren duftend mit subtiler Würze. Weich, samtig und elegant am Gaumen, dicht, dunkle Beeren, ausgewogene Tannine mit fruchtigem Finish. Vinorama.at und KURIER.at präsentieren Ihnen in 16 Folgen die Weinbaugebiete Österreichs, ihre Winzer und Weine im Rahmen der Weinschule.

Bestellen Sie die hier vorgestellten Weine aus Folge 10, dem Weinviertel, zum Preis von von 38,40 Euro (statt 47,20 Euro) unter nachstehendem Link!
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?