Genuss
17.08.2018

Top 7: Was heuer unbedingt in den Sommer-Cocktail gehört

Bartender Andreas Obermeier verrät seine besten Tipps für außergewöhnliche und trendige Drinks.

Sommer ohne Ende - dieses Gefühl lassen zumindest die beständig hochsommerlichen Temperaturen aufkommen. Und die lassen sich am besten mit einem kühlen Drink genießen. Der Wiener Bartender Andreas Obermeier fasst die wichtigsten Trends zusammen, mit denen der perfekte Sommerdrink 2018 gelingt.

1. Bunt

" Getränke mit Farbe sind diesen Sommer der Hit", sagt Obermeier. Das kann zum Beispiel eine pinke Rosenlimonade sein; oder auch ein Schuss Lavendelsirup verleiht dem Drink eine violette Tönung. Kattus empiehlt für seinen "Mango Sprizz" eine Mischung aus Kattus Cuvee und orangefarbenem Mango-Sirup.

2. Kräuter

Kräuter, Gewürze und andere Zutaten aus der Küche landen heuer bevorzugt im Cocktailglas. Ein Zweigerl Thymian oder Rosmarin sorgt etwa im Gin Tonic für geschmacklich neue Aromen. Und es schaut auch noch super aus.

3. Rum

Das Zuckerrohr-Destillat mit seinen malzig-karamelligen Noten liegt 2018 voll im Trend. Kenner genießen Rum pur, aber auch als Cocktail-Zutat findet er sich öfters.

4. Salz

Es ist ein Trugschluss, dass Salz und Herzhaftes nicht in Cocktails passt. Im Gegenteil - sie sorgen für den nötigen Gegenpart.

5.Gin

Das Wacholderdestillat bleibt unbestritten Beliebtheitskaiser. Neben der klassischen Zubereitung kommen heuer auch Beeren ins Glas, nicht nur optisch sehenswert, sondern auch geschmacklich interessant.

6. Pfeffer

Ein Hauch frisch gemahlener Pfeffer im Gin Tonic macht reizt die Geschmacksknospen auf überraschend köstliche Art. Als Apertif gereicht, wirkt der Pfeffer darin appetitanregend.

7. Gespritzt

Aufgespritzte Getränke sind heuer eine erfrischende Alternative zu "harten" Getränken, die pur serviert werden. Denn es ist klar: Spritzgetränke sind leichter, gerade in der Sommerhitze. Das Kürzel "Spritz" wird nicht nur auf den klassischen Campari-Drink (Campari Sprizz mit Prosecco, Soderwasser und Campari) angewendet, sondern passt auch perfekt zu Sekt. Bei Kattus mischt man 100 ml vom "Brokat Brut Cuvee No. 1" zum Beispiel mit 50 ml Soda und 20 ml Mango- oder Maracuja-Sirup. Dazu kommen noch 10 ml Limettensaft.