Streuselkuchen wie damals

Der beliebte Klassiker lässt Erinnerungen an die Kindheit aufleben. In Buchform gibt es jetzt die besten Streuselkuchen. KURIER.at hat den Zwetschgenkuchen nachgebacken.

Der selbst gebackene Streuselkuchen am sonntäglichen Kaffeetisch war früher fast selbst- verständlich. Selbermachen ist heute wieder gefragt - der beliebte Kuchen- klassiker ist auch für Backanfänger kein allzu großes Problem. "Die besten Streuselkuchen" wurden nun in einem Buch veröffentlicht, KURIER.at hat - passend zur Jahreszeit - daraus einen Zwetschgenkuchen probiert. Plus: Zwei weitere Kuchen zum Nachbacken. Kommen wir also zum Zwetschgenkuchen. Gebraucht wird dafür laut Buch: 

Zutaten:

375 g Mehl
50 g Speisestärke
2 TL Backpulver
200 g Zucker
1 Pck. Vanillepulver
1 Prise Salz
1 Ei
200 g kalte Butter
2 EL Semmelbrösel
2 EL gemahlene Mandeln

Für den Belag:

1,2 kg Zwetschgen

Für die Streusel:

250 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
225 g Zucker
1 Prise Zimt
250 g kalte Butter Für den Teig das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Den Zucker, den Vanillezucker, das Salz, das Ei und die kalte Butter in Stückchen hineingeben. Von der Mitte her alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen - hoffentlich findet sich hier noch ein freies Plätzchen ... Für den Belag die Zwetschgen gründlich waschen, abtropfen, halbieren und entsteinen. Dazu ein alter Tipp: Die Zwetschgen einschneiden, ... ... sonst wellen sie sich später auf dem Teig. Laut Rezeptvorgabe soll der Teig nun auf einer bemehlten Fläche ausgerollt werden. Der Teig lässt sich aber schwer ausrollen, daher besser gleich auf dem mit Butter eingefetten Backblech ausrollen und ... ... mit den Händen zurechtrücken. Nun die Semmelbrösel und die gemahlenen Mandeln auf den Teig streuen. Den Kuchen mit den halbierten Zwetschgen belegen. Für die Streusel das Mehl mit den Mandeln, dem Zucker und dem Zimt vermischen. Die kalte Butter in Stückchen zugeben, ... ... rasch mit den Händen oder mit Hilfe von zwei Gabeln Streusel formen. Die Streusel gleichmäßig auf die Zwetschgen streuen. 

Tipp: Griffiges Mehl lässt sich leichter verarbeiten, auch haben wir nur 200 bis 220 gr statt den empfohlenen 250 gr Butter verarbeitet. Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 200 Grad (Gas Stufe 3, Umluft 180 Grad) etwa 25 Minuten backen - so steht es in der Anleitung. Nach 25 Minuten war der Kuchen allerdings noch nicht fertig, erst nach 30 bis 35 Minuten hatte das Backwerk die gewünschte Konsistenz. Fazit: Am besten gleich nach dem Abkühlen genießen, ein absolut köstlicher Streuseltraum! 

Weiter: Mandel-Schoko-Kirsch-Kuchen und Marzipan-Streusel-Kuchen. Mandel-Schoko-Kirsch-Kuchen

Für den Teig:
400 g Mehl
2 TL Backpulver
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Zimt
1 Ei
1 Prise Salz
250 g kalte Butter

Für den Belag:
1,5 entsteinte Sauerkirschen
150 g Zucker
30 Speisestärke
1 EL Zitronensaft
1 EL Rum
100 g gehackte Mandeln

Für die Streusel:
250 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
200 g Zucker
2 EL Kakaopulver
1 EL geriebene Halbbitter-Schokolade
1 EL Eierlikör
225 g kalte Butter

Außerdem:
3 EL Staubzucker
1 – 2 EL Rum

1. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Zucker, Vanillezucker, Kakao, Zimt, das Ei und das Salz in die Vertiefung geben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten. Die Butter in Stücke schneiden, auf den Brei geben. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. 30 Minuten kalt stellen. 

2. Inzwischen für den Belag die Kirschen mit dem Zucker vermischen, einige Zeit zum Saftziehen stehen lassen. Die Kirschen durch ein Sieb geben, den Saft auffangen. In etwas Saft die Speisestärke glatt rühren.

3. Den restlichen Saft in einem Topf zum Kochen bringen, die Speisestärke einrühren, aufkochen lassen, vom Herd nehmen. Zitronensaft und Rum einrühren, die Kirschen untermischen. Auskühlen lassen.

4. Ein Backblech einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen, auf das Blech legen und einen Rand hochziehen. Die gehackten Mandeln aufstreuen, die Kirschmasse darauf streichen.

5. Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit den Mandeln, dem Zucker, dem Kakao, der Schokolade und dem Eierlikör vermischen. Die Butter in Stückchen zugeben. Streusel formen und auf der Kirschmasse verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas Stufe 3, Umluft 180 Grad) 25 Minuten backen.

Den Kuchen auskühlen lassen. Den Puderzucker mit dem Rum verrühren, die Masse in dünnen Fäden über den Kuchen ziehen. Marzipan-Streusel-Kuchen

Für den Teig:
450 g Mehl
30 g Hefe
100 g Zucker
200 ml Milch
1 Ei
1 TL abgeriebene, unbehandelte Zitronenschale
1 Prise Salz
80 g weiches Butterschmalz 
50 g ungemahlener Mohn

Für den Belag
200 g Marzipan-Rohmasse
100 g weiche Butter
100 g Staubzucker
1 Ei
100 g gemahlene Mandeln
1 EL Speisestärke

Für die Streusel
200 g Mehl
175 g Marzipan-Rohmasse
80 g Zucker
1 Prise Zimt
180 g kalte Butter

1. Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe zerbröckeln, mit 1 TL Zucker in etwas laufwarmer Milch verquirlen, in die Vertiefung gießen. Etwas Mehl vom Rand einrühren und einen dickflüssigen Vorteig anrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen. 

2. Auf dem Mehlrand den restlichen Zucker, das Ei, die Zitronenschale, Salz, Butterschmalz in Flöckchen über den Mohn verteilen. Von der Mitte her alles zu einem glatten Teig verkneten, dabei die restliche Milch zufügen. Zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.

3. Ein Backblech einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen, auf das Backblech legen, einen Rand hochziehen, den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen.

4. Für die Belag das Marzipan grob raspeln und mit der Butter, dem Staubzucker, dem Ei, den Mandeln und der Speisestärke verrühren. Den Kuchen gleichmäßig damit bestreichen. 

5. Für die Streusel das Mehl in eine Schüssel sieben. Das Marzipan zerkleinern und mit dem Zucker und dem Zimt zum Mehl geben und vermischen. Die Butter in Stückchen zugeben, Streusel formen, auf den Belag streuen. Das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und den Kuchen bei 200 Grad (Gas Stufe 3, Umluft 180 Grad) etwa 25 Minuten backen. Diese und viele weitere Streuselkuchen-Rezepte finden Sie in: 

Oda Tietz 
Die besten Streuselkuchen 
Bassermann Verlag, 96 Seiten
4,95 Euro
(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?