Star-Koch kocht für McDonalds

Foto: Marchesi "Mit meinem Rezepten habe ich Aubergine und Spinat die Tore des Hamburger-Reichs geöffnet. Wenn das nicht eine Revolution ist", kommentierte Marchesi. Na ja. Die als Feinschmecker bekannten Italiener blicken oft herablassend auf Cheeseburger und bevorzugen für den schnellen Imbiss eine Schnitte Pizza Margherita, die man an jeder Ecke findet. (Und die schmecken meistens wirklich gut und sind außerdem günstiger als Burger und Kollegen.) Um im Stiefelstaat zu überleben, setzt der US-Koloss weniger auf Big Mac und mehr auf garantiert italienische Produkte. So werden jetzt in den Fastfood-Restaurants verstärkt Hamburger mit Südtiroler Speck, echtem Parmesan und Prosciutto angeboten.

<em>Im Bild: Leider nicht so gut im Bild, wie es schmeckt: das berühmte Risotto Milanese, dekoriert mit Blattgold, mit dem sich Marchesi in Mailand 3 Sterne erkochte.</em>

Gualtiero Marchesi, lebende italiensche Kochlegende mit 2-Michelin-Sternen, entwirft drei Kreationen für den italienischen McDonalds-Konzern.

(kurier / ar, apa) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?