Genuss
06.09.2018

Schuhe aus Speck: Dänischer Künstler mit skurrilem Projekt

Faschiertes, Speck oder Lachs: Für sein Fotoprojekt kreierte ein dänischer Fotograf essbare "Schuhe".

Ist das Kunst, oder kann das gegessen werden? Für seine Fotoserie "Everyday Shoes" hat der dänische Künstler und Fotograf Nikolaj Beyer nicht wirklich alltägliche Schuhe kreiert: Auf den Bildern sind schuhähnliche Gebilde aus Alltagsgegenständen und vielen Nahrungsmitteln – unter anderem Fleisch, Fisch, Gemüse oder Brot – zu sehen.

Während der 25-jährige Fotograf sein Projekt aus Spaß begonnen hatte, wurde ihm in sozialen Medien nach einiger Zeit nicht nur positives Feedback entgegengebracht, wie Beyer auf Anfrage erzählt: "Als das Projekt größer wurde, schrieben mir Leute, dass sie darin eine Verschwendung von Lebensmitteln sehen und das nicht gut fänden."

Deswegen habe er die Konzeption seiner "Everyday Shoes" überdacht: "Ich habe begonnen, Nahrungsmittel aus dem Müll zu verwenden oder nur noch Dinge zu kaufen, deren Haltbarkeitsdatum zu Ende war."

Mit seinem Projekt wolle Beyer somit auch die Aufmerksamkeit in Richtung Wegwerfgesellschaft lenken, in der wir heute leben – "aber auf eine lustige Art und ohne den Leuten zu sagen, was sie tun oder lassen sollen."