Beliebte herbstliche Beilage: Rotkraut

© Teamarbeit - Fotolia

Produkt der Woche
12/06/2015

Schnelles Rotkraut

Unser Produkt der Woche ist Rotkraut mit Maroni und Apfelstücken.

In modernen Haushalten muss es manchmal schnell gehen und es fehlt die Zeit, für stundenlanges Kochen. Der oberösterreichische Feinkostproduzent efko hat für diese Konsumentengruppe seit kurzem ein Rotkraut im Sortiment seiner "Frischeküche", das in zwei Minuten in der Mikrowelle fertig ist. Es ist in einem 250-Gramm-Standbeutel verpackt und kann auch gut im Topf erwärmt werden. Das Kraut stammt zur Gänze aus Österreich. Das Rotkraut ist auch für Veganer geeignet - es enthält keine tierischen Inhaltsstoffe.

Das würzig und mit einem Hauch Zucker abgeschmeckte und weich gegarte Kraut wurde mit Apfelstücken verfeinert, was dieser herbstlichen Beilage eine fruchtige Note Geschmackskomponente verleiht. Für diese Saison wurden zusätzlich Maroni beigefügt. An sich eine gute Idee für die Herbst-Winteredition. Die Maroni sind allerdings kaum herauszuschmecken. Praktisch ist die kleinere Packungsgröße, die ein bis zwei Beilagenportionen ergibt.

Das Produkt ist im Lebensmittelhandel um ca. 2 Euro erhältlich.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.