Steckerlfisch von "Bio-Fisch"

© Teufl Ingrid

Genuss
07/15/2019

Ess-Tour: Steckerlfisch am Rand der Lobau

Der „Bio-Fisch“-Heurige zieht heuer in den 22. Bezirk und kooperiert mit dem "Cafè im Leo" am Gemeinschadtshof "Kleine Stadt Farm".

Kaum etwas vermittelt Sommerfeeling so sehr wie Essen im Freien im Allgemeinen und Steckerlfisch im Besonderen. Lange waren sie vor allem eine Domäne der Bundesländer, Festen oder privater Runden mit improvisierten Grillgelegenheiten. Mittlerweile ist der unkomplizierte Genuss eines am Holzstab gegrillten Fisches in der Stadt öfters möglich.

Ausflug in die Donaustadt

Wer Neues erkundet, kann an den Wochenenden im Juli einen Ausflug in die Donaustadt einplanen. Am Gelände des Gemeinschaftshofs „Kleine Stadt Farm“ hat die „Bio-Fisch“-Manufaktur ihre Grillstation aufgebaut und veranstaltet erstmals mit dem dazugehörigen „Café im Leo“, einen Heurigen.

Ein Stück freie Natur

Das ist kein Fehler, das Gelände am Rand der Lobau beim Schillerwasser ist einen Besuch wert. Mehrere Vereine bevölkern es mit Gewächshäusern und Tieren (sogar Lamas und Alpakas). Einer jener Orte, wo man sich so weit weg von der Stadt fühlt wie selten .

Saiblinge und Forellen mit Steckerl und Limette

Die Steckerlfische (klein 12,50/groß 14,50 €), die am Grill landen, sind Saiblinge oder Forellen aus Biozucht. Das weiße Fleisch ist saftig und fest gleichzeitig und braucht nicht mehr Würze als den Rauch vom Grill. Eine Spalte Limette statt Zitrone verfeinert auf subtile Weise. Dazu gibt’s Brot sowie selbstgemachten Erdäpfel- oder Gurkensalat. Natürlich wird der Steckerlfisch in Papier gewickelt.

Ceviche und Fish 'n' Chips

Die Heurigen-Karte umfasst auch Ceviche vom Seesaibling (6,50 €), das leider schnell aus ist oder Fish ’n’ Chips (10,50 €). Dazu holt man sich aus dem Café ein Getränk. Der Cuvée aus Weiß- und Grauburgunder namens „Hellgold“ vom Bio-Weingut Holger Hagen (4,10 €) ist kräftig, ergänzt den rauchigen Fisch aber sehr gut. Gut passt auch der frische Sauvignon „Grasgrün“ dazu. Neben Säften gibt es zudem Biere der Salzburger Bio-Brauerei Gusswerk (3,50 €).

Info:Bio-Fisch“-Heuriger im Café im Leo, Naufahrtweg 14, 1220 Wien (U2 Donaustadtbrücke, Bus 93A bis Station Rallenweg). Geöffnet Freitag 15 bis 20 Uhr und
Samstag 11 bis 20 Uhr