© Kurier/Gerhard Deutsch

Genuss
06/11/2019

Ess-Tour: Ein neuer Markt mit Bison und Bio-Fisch

Am Platz vor der Servitenkirche kann beim "Do Iss Markt" jeden Donnerstag geschlemmt werden.

Durch die Servitengasse im 9. Bezirk zu flanieren – nicht nur für die Anrainer eine der schönsten Gassen der Stadt – ist immer ein bisschen eine kleine Auszeit: grüne Bäume, Kopfsteinpflaster, ein Lokal neben dem anderen – und eine Kirche, die mit ihrer gelb-weißen Fassade samt barocken Türmen einen hübschen Kontrast zum blauen Himmel abgibt.

Am idyllische Kirchenplatz findet neuerdings unter dem Motto „DO Iss Markt“ immer donnerstags ein Schmankerl-Markt statt.

Fleischhauer Walter Oberhuemer (www.landbison.at) aus Braunau hat neben Fleisch und Wurst vom Mangalitza-Schwein vor allem Bisonfleisch aus Oberösterreich im Sortiment. Ob Knacker, Weißwürste oder Salami – der Geschmack (irgendwo zwischen Wild und Rind) des mageren Fleisches überzeugt.

Wer Fisch mag, wird bei Biofisch (www.biofisch.at) fündig werden. Neben Frischfisch von heimischen Züchtern und Räucherlachs gibt’s Schmankerl wie Saibling-Ceviche oder Aufstriche mit Fischrogen und Räucherfisch (pro Becher ab ca. 4 €). Oder man setzt sich auf ein Bankerl am Platz und isst gleich eine Portion.

Frisches Bio-Gemüse bietet „Biomartin“ (www.biomartin.at) an, Brot die Bäckerei Ringhofer aus Pinkafeld (ringhofer-baeck.at). Mit ayurvedischen Energiebällchen (um 2,50/Stk, www.bens-energiebällchen.at) ist Manuela Sipos vertreten und Alice Sfakianakis verkauft Spezialitäten aus Kreta – unbedingt die weichen Rosinenoliven (4,80 €), Oliventapenade und griechisches Trockenbrot probieren!

Zum Abschluss passt dann ein Einkehrschwung im „Indoor-Marktstandl“ in der Käsebar Edelschimmel (Serviteng. 5/7) auf ein Achterl Wein. An den Markttagen ist zudem mehr Öfferl-Brot vorrätig als normalerweise.

Dem Vernehmen nach kommt der Markt gut an. Die Standler berichten von Anrainern, die sich freuen, dass es nach Jahren endlich wieder einen Markt im Grätzel gibt. Das gibt Hoffnung, dass es nach der Sommerpause weitergeht.