© Twitter/Screenshot/yajairalyb

freizeit trending
01/15/2020

Jahre nach dessen Tod: Frau findet Opa auf Google Maps wieder

Die US-Amerikanerin begab sich virtuell in Mexiko auf Spurensuche und fand ihren verstorbenen Großvater auf Google Maps wieder.

Google Maps hilft weltweit dem Orientierungssinn von Milliarden Menschen auf die Sprünge. Einer jungen US-Amerikanerin aus dem Bundesstaat North Carolina verhalf der Online-Kartendienst nun zu einer Reise in die Vergangenheit.

"Mein Opa ist vor ein paar Jahren gestorben. Wir konnten uns nicht von ihm verabschieden", schrieb die Nutzerin mit dem Usernamen "yajairalyb" Anfang Jänner auf Twitter. "Gestern haben wir herausgefunden, dass Google Maps nun endlich seine Farm aufgezeichnet hat und als wir die Bilder neugierig durchschauten, (…) sitzt da plötzlich mein Opa da."

Google Maps hatte offenbar neues Bildmaterial über die Gegend nahe der mexikanischen Stadt Durango eingespeist. Zur Veranschaulichung teilte die Twitter-Userin ein Video ihrer virtuellen Fahrt durch das Grundstück.

Mit ihrem berührenden Posting landete die junge Frau einen viralen Hit. Inzwischen wurde der Tweet bereits mehr als vier Millionen Mal auf Twitter angesehen und knapp eine halbe Million Mal geliked.

In den Kommentaren berichten Menschen von ähnlichen Erlebnissen.

Im Interview mit dem Magazin Time erklärte die US-Amerikanerin, wie es sich anfühlte, ihren Opa auf diese Art im Internet zu finden. "Ich bekam Gänsehaut und ich musste weinen. Ich habe es meiner Familie gezeigt, als ich bemerkt habe, dass der Tweet so viel Aufmerksamkeit bekam."