© Unsplash/Ranae Smith

freizeit trending
08/03/2020

Diese realistischen Roboter sollen echte Delfine im Zoo ersetzen

Die künstlichen Delfine sollen eine Alternative bieten, damit echte Delfine nicht mehr gefangen und in Zoos eingesperrt werden müssen.

von Lisa Stepanek

Die neuseeländische Firma Edge Innovations entwickelte ferngesteuerte Roboter-Delfine für Aquarien, berichtet Business Insider South Africa. Sie sollen die echten und gefangenen Delfine ersetzen. Ein Roboter-Delfin soll dabei mehr als 20 Millionen Pfund (umgerechnet rund 23 Millionen Euro) kosten.

Die Firma kombiniert bei der Entwicklung künstliche Intelligenz mit Animation, um eine authentische Erfahrung für die Aquarium-Besucher zu bieten. "Marineparks haben seit über einem Jahrzehnt sinkende Einnahmen aufgrund von ethischen Bedenken des Publikums und Kosten der Tierhaltung, trotzdem ist das Interesse der Öffentlichkeit an diesen Tieren ungebrochen", sagte Entwickler Roger Holzberg dem Guardian.

Einen Marinepark zu besuchen und Delfin-Shows zu sehen kann aufregend und lehrreich für das Publikum sein. Die animierten Delfine sehen überraschend echt aus – ein Exemplar wiegt auch fast 270 Kilogramm. In einem Testlauf konnte das Publikum nicht erkennen, dass es sich um Roboter handelte, berichtet der Guardian.

Roboter-Delfine sind allerdings nicht billig – rund 23 Millionen Euro fallen laut Guardian an. Edge Innovations begründet das mit längerer "Haltbarkeit" und dass sie nicht dieselben laufenden Kosten verursachen wie die "echten" Säugetiere. Die Entwicklerfirma plant weitere Roboter-Meerestiere zu entwerfen, unter anderem weiße Haie.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.