© Maude Rion

freizeit Reise
03/08/2021

Vin und Velo am Genfer See: Kennen Sie Waadt?

Haben Sie schon mal vom Schweizer Kanton Waadt gehört? Nein? Dabei hat die Region am Genfer See viel zu bieten.

von Stefan Hofer

Waadt? „Liegt das in der Schweiz?“ Die nicht repräsentative Umfrage im Freundeskreis ergab: Nur wenige können den Kanton im Westen der Schweiz halbwegs exakt verorten. Dabei ist Vaud, wie der Landesteil in der Romandie auf Französisch heißt, sowohl flächenmäßig als auch an den Einwohnern gemessen, einer der größten Kantone.

„Wir haben im Herzen der Genferseeregion viel zu bieten“, sagt Andreas Panholzer, Direktor von Vaud Promotion, stolz – und mit einem Wermutstropfen. „Ob Alpabzüge, Winzerfeste oder Karneval – viele emotionsgeladene Events, die seit Generationen in der Genferseeregion stattfinden und unsere kulturelle Identität stark prägen, mussten abgesagt werden“.

Heuer wollen die Waadtländer touristisch und gastronomisch besonders glänzen – und starten mit dem Naheliegenden: Wein. Die Aktion „Offene Weinkeller à la carte“ ist eine Idee der Genfersee-Winzer, um Genuss trotz Pandemie zu ermöglichen. Mehr als 180 Weinkeller haben sich der Kampagne angeschlossen, Gäste können sich dabei im kleinen Rahmen auf eine Weinreise begeben. In der Degustationsbox für rund 28 Euro befinden sich ein Degustationsglas und eine Prepaid-Karte (meineoffenenweinkeller.ch). Zudem sind 150 Aktivitäten rund um den Wein im ganzen Kanton online buchbar, darunter Gastrofahrten und Gourmetwanderungen.

Die vielfältige Region mit terrassierten Weinbergen, Seen und majestätischen Bergen ist zudem ein Velo-Paradies, sogar der Radsportverband UCI hat seinen Weltsitz in Waadt: Vom Gran Fondo Suisse im Juni 2021 bis zu Downhill-Parks in Leysin werden vom Rennradler bis zum Mountainbiker alle bestens bedient. Die brandneue Route Verte bietet sieben Etappen – von Schaffhausen bis Genf – durch regionale Naturparks des Jurabogens (larouteverte.ch).

Vin und Velo sind nur die Vauder Einstiegsdrogen. Wer hohe Schoggi-Kunst sucht, findet beim „Patissier des Jahres“ Christophe Loeffel im Restaurant Pont de Brent nahe Montreux sein Glück. Schon Freddie Mercury fand im Kurort am Ufer des Genfer Sees, der für sein mildes Klima und das Jazz Festival berühmt ist, seinen Seelenfrieden: Der legendäre „Queen“-Sänger ließ sich in Montreux nieder, nahm hier im eigenen Studio sechs Alben auf.

Noch heute legen Fans bei der Bronzestatue mit unverkennbarer Pose an der Uferpromenade im Andenken an ihr Idol Blumen nieder und wandeln auf Freddies Spuren (freddie-tours.com). Waadt, so betrachtet eine Region „Made in Heaven“.

Drei Ausflugstipps

Abbatiale Payerne

Mittels einer interaktiven audiogeführten Tour lässt sich die nach zehn Jahren Restaurierungszeit wiedereröffnete größte romanische Kirche der Schweiz spielerisch und familienfreundlich entdecken. abbatiale-payerne.ch

Fort de Chillon

Das 2020 eröffnete Fort de Chillon ermöglicht es, die Geheimnisse einer ehemaligen nationalen Verteidigungsanlage zu entdecken. In dieser Militäranlage tief im Inneren des Berges ist ein Labyrinth von Galerien entstanden. Augmented und Virtual Reality Präsentationen zeigen, wie das Leben in der Festung ablief. Alles in einer interaktiven, spielerischen und didaktischen Umgebung mit Kino, Wechselausstellungen, Kiosk und Shop. Geöffnet von Mittwoch bis Sonntag. fortdechillon.ch

Neues Museum

Das neue Museum lädt zu einer kulturellen Entdeckungsreise durch die Geschichte, die Gegenwart und in die Zukunft der Luxusuhren-Marke ein. Es liegt in Le Brassus im Vallée de Joux, dem Geburtsort von Audemars Piguet. Das innovative museale Konzept und eine hochmoderne Architektur setzen zwei Jahrhunderte Geschichte der Uhrmacherkunst attraktiv in Szene. Besucher können den Uhrmachern bei ihrer Arbeit in transparenten Werkstätten zuschauen. museeatelier-audemarspiguet.com/de/home.html

Klimafreundliche Anreise
Mit Austrian Wien–Genf–Wien ab 119 €; CO2-Kompensation via climateaustria.at: 7 €

Ausgezeichnete Kulinarik
– Die Brasserie La Bavaria in Lausanne  ist „Historisches Restaurant des Jahres 2021“
– Gault&Millau-„Entdeckung des Jahres“ ist La Table in Lausanne (ein Michelin-Stern)
– Den Michelin Green Star erhielt die Lausanner Auberge De L’Abbaye de Montheron

Allgemein
genferseegebiet.ch
myvaud.ch

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.