© Getty Images/iStockphoto/Brankospejs/iStockphoto

freizeit Reise
12/18/2020

Reisen und Genießen: Bücher-Tipps für Weihnachten

Bücher bringen uns die große, weite Welt näher - vor allem in Zeiten, in denen Sie uns weit weg erscheint. Einige Neuerscheinungen.

von Stefan Hofer

Mit Altwiener Gerichten durch  den Lockdown

Gekocht hat Sieglinde Laback schon immer gerne und viel. Im ersten Lockdown wurde daraus allerdings mehr: Sie begann, täglich für sich zu kochen, deckte den Tisch  festlich – und veröffentlichte diese Bilder samt philosophischer Gedanken auf Facebook. Nach ersten Rezeptanfragen kam bald die Frage, warum sie nicht ein Kochbuch daraus machen wolle.   Der Grund dürfte in ihren alltagstauglichen Interpretationen Altwiener Gerichte liegen. Diese hatte die 66-jährige Wienerin nach  dem Auszug ihrer Kinder und dem Tod ihres Ehemanns für sich adaptiert. Mutmachend: Sie findet, ein schönes Esserlebnis ist sie sich auch als Alleinstehende wert.

Der Reinerlös des daraus entstandenen Buches „Mit Genuss durch Corona“ (19,90 €) kommt dem Hospiz-Verein MOMO, der schwer kranke Kinder betreut, zugute.
Zu bestellen unter  gaby.reiner@gmx.at oder Tel.  0676/63 68 185

Zum Träumen: "Ultimative Reiseziele"

In Zeiten des Daheimseins übt man sich in Fernweh – und Lonely Planet ist auf Listen zum Träumen spezialisiert: „Die 500 schönsten Erlebnisse weltweit“ haben die  Reiseexperten in der zweiten Ausgabe  des Buchs vereint. Über 200 neue Einträge bieten eine Mischung aus  Sehenswürdigkeiten, spektakulären Naturerlebnissen und Neueröffnungen. Extrapunkte gibt es für Attraktionen, die nachhaltigen Tourismus fördern.

„Ultimative Reiseziele“ Lonely Planet, 328 S. 31,90 €

Budapest abseits der Pfade

„Abseits der Pfade“ erforschen die Schweizer Autorin und Kulturvermittlerin Spoerri und der in Budapest geborene Fotograf Rózsa die ungarische Hauptstadt.  Sie richten den Blick auf Einzigartiges, verborgene Orte und gesellschaftliche Entwicklungen, erzählen vom pulsierenden Kulturleben in seinen widersprüchlichen Facetten.  Ihr Fazit: Trotz einer „zunehmend fragilen Demokratie“ in Ungarn biete Budapest reiches  jüdisches Leben, neue Kunst- und Kulturzentren, zahllose Ausgeh- und Freizeitangebote und unzählige Orte für besondere Genussfreuden. Wer bei der Lektüre auf den Geschmack kommt: Die beiden Autoren haben im Vorjahr bereits „Zürich abseits der Pfade“ veröffentlicht, ebenfalls im Braumüller Verlag.

Reise-Lektüre: „Budapest abseits der Pfade“  von Bettina Spoerri und Miklós Klaus Rózsa, Braumüller Verlag, 192 Seiten, 15 €

Zwei Welten im Wandel

Die Nordsee und die Südsee – zwei unterschiedliche Lebensräume, die im 21. Jahrhundert vor derselben Herausforderung stehen: dem Klimawandel. Immer öfter extreme Wetterereignisse, der Meeresspiegel steigt an, Küsten erodieren. Das Buch dokumentiert anhand von Reportagen, Porträts und großartigen Fotografien die Situation der Inselbewohner auf den südpazifischen Atollen und den deutschen Halligen.

„Nordsee-Südsee. Zwei Welten im Wandel“ von  Dunker,  Steingässer und Ty. Knesebeck, 192 Seiten, 30 €

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.