© Anna Maritz

freizeit Reise
01/28/2020

St. Abbs: Auf den Spuren des Donnergottes Thor

Durch die Verfilmung von "Avengers" rückte das verschlafene Fischerdorf in den Fokus von Comic-Fans.

Eine einzige, enge, einspurige Straße führt zu dem verschlafenen Fischerdorf St. Abbs im Süden Schottlands. Noch vor einem Jahr war der Ort ein Geheimtipp unter Tauchern, die am Fuße der schroffen Klippen in dem klaren Wasser die Meereswelt erkundeten. Heute zieht es Reisende aus einem anderen Grund nach St. Abbs. Das Dorf diente als Kulisse für den fiktiven Ort New Asgard in der Marvel-Comicverfilmung „Avengers: Endgame“. Wie stolz man darauf ist, zeigt sich in den Ortsschildern, auf denen groß „St. Abbs twinned with New Asgard“ steht.

Während viele Drehorte anderer Filme kaum Ähnlichkeiten mit ihren Szenen aufweisen, taucht man in St. Abbs in die Geschichte ein. Wenn man die schmalen Gassen durchwandert, die Robben auf den Klippen beobachtet und daran denkt, dass Chris Hemsworth, der im Superhelden-Epos den Donnergott Thor mimte, auf diesem Boden gestanden ist, kann man sich glatt verlieben. Weil der Marvel-Fan aber nicht nur von Luft und Liebe leben kann, bietet der Ort Suppen und Scones in Ebbcarrs Cafe, die besser sind als an anderen touristischen Plätzen. Die Menschen dort sind freundlich, das Leben ist einfach – wie Schottland eben ist.

Daraus resultiert eine Lebenseinstellung, dank der man sogar die regelmäßig aufziehenden Gewitterwolken kaum wahrnimmt. In dem Ort am Ende der einen, engen, einspurigen Straße.

TOP 3

Essen: Ebbcarrs Cafe (Harbour, St. Abbs), traditionelle schottische Suppen und Scones

Wandern: St. Abbs Head National Nature Reserve (nts.org.uk/visit/places/st-abbs-head)

Tauchen: Dive St. Abbs (Rock House, St. Abbs, Berwickshire TD14 5PW), Bootstouren verknüpft mit Tauchgängen (divestabbs.com)