Rarotonga, Hauptinsel der Cook Islands

© Howard Perry/IStockphoto.com

freizeit Reise
10/29/2021

Cookinseln und Westfjorde: Das sind die Top-Reiseziele 2022

Wird 2022 wieder das Jahr für Reiselustige? Das sind die trendigsten Destinationen im kommenden Jahr.

"2022 wird das Jahr sein, in dem Träume wieder zur Realität werden könnten", wird Toni Hall, Verlagsgründer des Reiseführerverlags Lonely Planet, zitiert. Zwar sind viele Fragen rund um das Coronavirus noch offen, aber hoffen darf man ja.

Bei Lonely Planet jedenfalls ist man optimistisch, der Verlag veröffentlichte jetzt eine Liste mit den lohnendsten Reisezielen für das Jahr 2022. "Die Listen feiern die Welt in all ihrer wunderbaren, verlockenden Vielfalt."

Auf den ersten Platz des Rankings haben es die Cookinseln geschafft. Einsame weite Strände, Kokosnüsse und riesige Palmen - der Inselstaat im Südpazifik lässt  Urlaubsträume wahr werden. "Authentische polynesische Traditionen vereinen sich auf den Cookinseln mit mutigen, wegweisenden Konzepten für die Zukunft des Südpazifiks", so die Einschätzung seitens des Reiseverlags.

Nachhaltigkeit im Zentrum 

Kriterien bei der Auswahl der Top-Destinationen seien Nachhaltigkeit, Aktualität, einzigartige Erfahrungen und der "Wow-Effekt". Die Cookinseln zum Beispiel hätten eine Strategie entwickelt, um Umweltschäden auszugleichen, man setzt außerdem auf Solarenergie, Dieselgeneratoren wurden auf vielen der Inseln abgeschafft. 

Auf Platz 2 hat es Norwegen geschafft, vor allem grüne Technologien und das kulturelle Angebot hätten die Autorinnen und Autoren dabei überzeugt. Auf Platz 3 landete Mauritius, ein Inselstaat im Indischen Ozean. Gefolgt von Belize, Slowenien, Anguilla, dem Oman, Nepal, Malawi und Ägypten. 

Auckland ist Stadt Nummer Eins

Neben dem Länder-Ranking, kürt Lonely Planet aber auch die Top 10 der Städte und die Top 10 der Regionen. Bei den Städten wurde Auckland (Neuseeland) für seine blühende Kulturszene mit dem ersten Platz ausgezeichnet, in der die lokale Kreativität im Mittelpunkt steht.

Gefolgt von Taipeh (Taiwan), Freiburg (Deutschland), Atlanta (USA), Lagos (Nigeria), Nikosia (Zypern), Dublin (Irland), Mérida (Mexiko), Florenz (Italien) und Gyeongju (Südkorea). 

Westfjorde sind beste Region

Bei den Regionen haben es die Westfjorde in Island auf den ersten Rang geschafft, eine vom Massentourismus verschonte Region des Inselstaates, in der die Gemeinden zusammenarbeiten, um ihre spektakulären Landschaften zu schützen und fördern.

An zweiter Stelle steht West Virginia, USA, gefolgt von Xingshuabanna, China, Heritage Coast In Kent (UK), Puerto Rico, Shikoku (Japan), Atacama-Wüste (Chile), Scenic Rim (Australien), Vancouver Island (Kanada) und Burgund (Frankreich). 

Jedes Jahr werden die Lonely Planets Best in Travel Listen mit Nominierungen von einer großen Gemeinschaft von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Autorinnen und Autoren, Bloggerinnen und Bloggern, Verlagspartnern und anderen erstellt. Die Nominierungen werden dann von einer Jury aus Reiseexpertinnen und Experten auf nur 10 Länder, 10 Regionen und 10 Städte reduziert. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.