© Hersteller

freizeit
03/11/2021

Neue Designer-Möbel und Accessoires fürs Draußen

Wir lieben Natur und Nachhaltigkeit. Schönes Design vom Garten-Himmelbett bis zum Beistelltisch fürs gute Gewissen.

von Florentina Welley

Was von der Mode längst bekannt ist, nämlich schöne Kollektionen nachhaltig und umweltfreundlich zu produzieren, ist natürlich auch schon lange in der Möbelindustrie ein Thema. Nicht nur einzelne Industrial-Designer, sondern ganze Möbelkonzerne, sprechen heute von Kreislaufwirtschaft - ein Herstellungsprozeß mit einem regenerativem System. Darin sollen Ressourceneinsatz und Abfallproduktion, Emissionen und Energieverschwendung minimiert und möglichst langlebige Produkte erzeugt werden.

Auch Up- und Recycling sowie die Verwendung von Vintage-Teilen gehören zum nachhaltigen Produktionsgedanken. Heute finden sich beinahe schon bei sämtlichen Herstellern zumindest vereinzelte Produkte, die nachhaltig erzeugt wurden oder zumindest den Gedanken der Nachhaltigkeit vermitteln. Manche Firmen pflanzen Bäume für verkaufte Produkte oder unterstützen karitative Kooperationen. Das Schönste dabei bleibt aber immer noch das Design. Unsere Beispiele zeigen, dass der Öko-Gedanke auch chic aussehen kann. 

Das Möbelwerk achtet auf nachhaltige Produktionsprozesse und hat vorwiegend klar gestaltete Vollholzmöbel, sowie Naturleder- und Stoffsofas im Sortiment. Diese schönen modularen Loungemöbeln Maya von Gloster am Foto ganz oben und das Himmelbett Mistral der Designer Henrik Pedersen und Sebastian Herkner sind witterungsbeständig. Bei Möbelwerk, Wien 1, https://www.moebelwerk.at

Mit Kork, Holz, Stroh, Bambus, Leinen und Baumwolle setzen wir jetzt auf pure Natur in der Natur.

Gar nicht verkorkst ist die Idee, Korkrinde im Möbeldesign zu verwenden. Hier hatte Designer Japer Morrison seine Hände im Spiel. Er entwarf für Vitra eine Serie von Hockern der Cork Family, https://vitra.com

Wer nicht so viel Platz für ein Bett im Garten hat, nimmt sein Bett einfach mit in den Wald. In Form einer Hängematte. Wie die Hängematte Maggy aus Baumwollgemisch, um 24,90 €, von Mömax, https://www.moemax.at

Feinstes Leinen für die Gartentafel, Servietten, Tischtücher und mehr von Society Limonta, 1080 Wien, https://www.societylimonta.com

Das Servierwagerl aus Bambus gibt es bei TKMaxx, 159.99 €, https://www.tkmaxx.at

Ein Gartensessel aus geöltem Akazienholz im Stil der 1950er-Jahre, 119 €, bei XXXLutz, https://www.xxxlutz.at

Ein Platzset aus Stroh in Sonnenform, bei Lederleitner, https://www.lederleitner.at

Salatbesteck aus Akazienholz von H&M, 9,99 €, https://www2.hm.com

Geflochtenes Tablett Färvint aus Pettigrohr von IKEA, 9,99 €, https://www.ikea.com/at/de

Beim Kauf des bunten handbemalten Keramiktellers von SORO, unterstützt man die Erhaltung der Arbeitsplätze in Afrika, 87 €, https://www.soro.co.at

Auch Silvia Gattin unterstützt beim Einkauf von Mode und Design diverse Frauenkooperativen. Runder Couchtisch "Bamboo", 315 €, https://www.silviagattin.com

Viel Spaß mit den Accessoires des angesagten Nature-Looks! Für alle, die genug Grün vor dem Fenster haben: wo Holz und Bambus nicht passen, ist selbstverständlich recyceltes Plastik eine schöne Alternative.

Auch dazu gibt es genügend Beispiele, wie etwa der Klassiker der Wiener Designer Walking Chair, die diese Tonne aus recycelten PET-Flaschen, als Sitzmöbel, Mistkübel oder Getränke-Recycling-Box verwendbar, für Vöslauer entwarfen. Erhältlich unter https://www.voeslauer-designshop.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.