© mauritius images / George Oze / Alamy/George Oze/Alamy/Mauritius Images

Design
06/03/2019

Mode-Gärten a` la Gucci, YSL, Dior - zum Nachstylen

Designer lassen sich gerne von prächtigen Blumenfarben für ihre Kollektionen inspirieren.

von Florentina Welley

Auch  Modedesigner wandeln gerne zwischen romantischen Ruinen, duftenden Rosenbögen  oder mediterranem Blau und lassen sich von prächtigen Farben und Blumen für ihre Kollektionen inspirieren. Die  freizeit gibt Tipps für den eigenen Garten im Fashion-Style von Gucci, Dior und YSL und lädt zu einem Besuch dorthin ein. Denn alle diese Gärten sind öffentlich zugänglich. 

NINFA / GUCCI

Dieser blühende Garten (Foto oben) mit wildromantischen Ruinen, Farnen, Veilchen und Wasserfällen versprüht reine Poesie und liegt in Ninfa, Cisterna di Latina, in der Nähe Roms. Auch die Geschichte des Parks ist Romantik pur. Denn vor über hundert Jahren hat hier  in Ninfa, dem  damaligen Herzen und Symbol für Macht und Reichtum, die schicksalhafte Begegnung des älteren  italienischen Adeligen Leone Caetani und der blutjungen Vittoria Colonna stattgefunden. „Wir saßen beim Mittagessen im Garten und abends hielt Leone um meine Hand an“, so Vittoria in ihren Memoiren. Als Erinnerung an diese Liebe gestaltete die römische Adelsfamilie Caetani  in den 1920er-Jahren die Ruinen des Gartens in einen prächtigen englischen Landschaftsgarten um. Das machte sich das Modelabel Gucci zunutze und drehte hier zwischen Efeu, Anemonen, Jasmin  und Zypressen die Lovestory für den Gucci-Garden-Spot nach. Auch die Cruise-Kollektion 2018 wurde in Ninfa fotografiert.

GARDEN-STYLE: Romantic

Steinruinen, Bänke und romantische Blechlaternen werden mit  Jasmin, Veilchen, Farnen und Zypressen gemixt – fertig ist der Romantik-Look à la Gucci.

Steinbank von Lederleitner, 350 €, https://www.lederleitner.at
 

 

Blechlaterne, 34,99 €, von HSE24, https://www.hse24.at

 

MARRAKESCH / YSL

Der Jardin Majorelle, benannt nach einem französische Maler,  wurde von Modedesigner Yves Saint Laurent und seinem Lebensgefährten Pierre Bergé 1980 gekauft. Seltene  Pflanzen aus fünf Kontinenten sind in dem prächtigen botanischen Garten angesiedelt.  „Ich träume oft von diesen Farben“, sagte  Saint Laurent oft und ließ sich vom berühmten „le bleu Majorelle“  und dem leuchtenden Grün und Gelb für seine Kollektionen inspirieren.  Nach seinem Tod wurde seine Asche  2008  im privaten Rosengarten verstreut.  2017 wurde Saint Laurent zu Ehren in Marrakesch, seiner „roten Stadt“, ein neues Museum eröffnet.

 

GARDEN-STYLE: Mediterranean 

Gartenbank Tänkvärd aus nachhaltigem Rattan, 129 €, von Ikea, https://www.ikea.com

Kaktus Grusonii,  17,99 €, von Ikea, https://www.ikea.com Keramiktopf von Hentschke, 59,95 €, https://www.hentschke-keramik.de

GRANVILLE / DIOR

Wer Rosenduft liebt, ist hier richtig. Denn in dem großen Garten an einer Steilküste zum Meer, liegt nicht nur die Villa „Les Rhumbs“, in dem Couturier Christian Dior seine Kindheit verbrachte.  Auch der prächtige duftende Rosengarten, den schon die Mutter des Modeschöpfers anlegte, ist heute ein beliebter Selfie-Platz. Zarte weiße Bänke, kleine Wasserbassins und Windrosenbögen zieren die Grünflächen neben den grauen Kieswegen, vor der rosa Villa. Christian Dior ließ sich sein Leben lang vom Duft nach Rosen und Meer, den Farben Weiß, Rosa und Grau bei seinen Modeentwürfen inspirieren. Den Namen Granville verewigte Dior 2010  mit einem Parfum und auch die Lederhandtaschen mit den typischen Steppnähten heißen so. In Paris widmet das V&A-Museum bis September eine umfangreiche Ausstellung kostbaren Dior-Roben.

 

GARDEN-STYLE: French

Weiße Gartenmöbel, Buchsbäume, Rosen, Rhododendren und Kieswege – ein Gartenlook für alle, die den eleganten Look der französischen Riviera lieben.
Kleine Zweierbank aus Eisen, 169 €, von Lederleitner, https://www.lederleitner.at