© APA/AFP/JOEL SAGET

freizeit Mode & Beauty
10/04/2020

Modedesigner Kenzo Takada an Covid-19 gestorben

Der 81-Jährige erlag in einem Krankenhaus bei Paris den Folgen der Infektion.

Der international erfolgreiche Modedesigner Kenzo Takada ist an der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Der 81-jährige Gründer des Unternehmens Kenzo sei am Sonntag in einem Krankenhaus in Neuilly-sur-Seine bei Paris gestorben, teilte ein Sprecher mit. Der japanische Designer hatte von Paris aus unter seinem Vornamen Kenzo weltweit Karriere gemacht.

Kenzo Takada wurde 1938 in einem Dorf nahe Himeji geboren und kam als 26-Jähriger mit einem Frachtschiff nach Marseille. Er war der erste japanische Modeschöpfer, der sich in Paris niederließ und in der Modewelt Fuß fasste. 1970 landete er mit seiner Kollektion "Jungle Jap" seinen ersten großen Erfolg, es folgten Modeschauen von New York bis Tokio. Ab 1988 kreierte der Japaner auch Parfums wie "Kenzo" und "Jungle".

1999 war er nach 29 Jahren aus seinem Unternehmen ausgeschieden, um mehr Zeit für seine Familie zu haben und zu reisen. Die Mode- und Kosmetikmarke Kenzo gibt es bis heute - erst Anfang Oktober wurde bei der Fashion Week in Paris die aktuelle Frühjahrs-/Sommerkollektion präsentiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.