© Hersteller

freizeit
10/03/2014

Herznote Sexappeal

Birne, Pfeffer, Ananas und etwas Weihrauch – so duftet der Herbst. Die freizeit hat den Überblick über die neuen Parfums der Saison.

von Florentina Welley

Oscar Wilde hat natürlich auch dazu ein passendes Bonmot hinterlassen: „Komplimente“, sagte der Literat einmal, „sind wie Parfum – sie dürfen duften, aber niemals aufdringlich werden.“ Recht hatte er. Denn die Nase lügt nicht. „Eine Frau, die kein Parfum trägt, hat keine Zukunft“, sagte Coco Chanel im Jahr 1921, nachdem sie ihr berühmtes „Chanel N°5“ kreierte. Der Duft „Coco Noir Eau de Parfum“ wurde übrigens soeben wieder auf den Markt gebracht – als Hommage an Madame Coco. Weltweit werden jedes Jahr mehr als 1.500 Düfte kreiert. Die freizeit zeigt, welche davon Sie jetzt unbedingt erschnuppern sollten ...

Für ihn

„Bleu de Chanel“ – ein mediterraner Mix aus aromatischen Kräutern, Vetiver, Zedern- und Sandelholz (Eau de Parfum, 50 ml, 71 €)

Karl Bradl & Robert Gerstner

Jetzt gibt es sie erstmals auch in Wien, die „Signature“-Parfums der beiden gebürtigen Bayern Karl Bradl und Robert Gerstner. In New York sind die beiden schon lange bekannt – haben sie hier doch nicht nur als Parfumeure, sondern auch als Gründer Luxusparfum-Shops „Aedes de Venustas“, zu Deutsch „Tempel der Schönheit“, ihre Duftmarke hinterlassen. Ihren vierten Duft „Copal Azur“ haben die beiden gemeinsam mit dem Parfumeur Bertrand Duchaufour kreiert: „Ein Duft muss einen reisen lassen, betören und glücklich machen“, sagt Robert Gerstner. Und: „Die Herznote all unserer Düfte ist immer Weihrauch. Alle unsere Düfte sind unisex, sie müssen nur zur persönlichen Stimmung passen.“ Aber wie wird man eigentlich Parfumeur? Bei den beiden Bayern führte der Zufall Regie. Bradl entdeckte seine Liebe zu Parfums bereits als Jugendlicher, als ihm seine Mutter ein Rothschild-Eau-de-Toilette schenkte. Er begann Düfte zu sammeln und bemerkte bald: die meisten riechen verwechselbar. Gemeinsam mit seinem Freund Robert Gerstner ging Karl Bader 1992 nach New York, wo sie tagsüber als Banker jobbten und abends an diversen Duftkreationen werkten. Nachdem die Firma, für die beide arbeiteten, pleite ging, bekamen sie das Angebot, ihre eigenen Produkte in einem großen Kaufhaus anzubieten. Bald wurde die US-Vogue auf das deutsche Duo aufmerksam, Naomi Campbell wurde die erste Promi-Kundin der beiden und heute gehören sie mit ihrem Laden zu den Parfum-Trendsettern in New York.

Nana de Bary

Nana de Bary ist Globetrotterin. Aufgewachsen zwischen Wien, New York und Mailand, arbeitet sie heute als Designerin, Fotografin und Künstlerin in Wien. „Meine Inspiration finde ich, indem ich bewusst und mit offenem Herzen durch das Leben gehe“, sagt die Wiener Parfumeurin über ihren Duft. „Ich kreiere Düfte, von denen sich sowohl Frauen als auch Männer angesprochen fühlen. Denn wenn es um Sinnlichkeit geht, gibt es keine Unterschiede.“ Für die Verpackung ihrer Düfte bekam sie heuer sogar den „Best New Packaging Award“. „Ich glaube nicht an Trends. Parfums können einen in bestimmten Momenten in unterschiedliche Stimmungen bringen, und genau dafür sollten sie auch benutzt werden.“ Nach diesem Motto hat die Wienerin ihre Düfte benannt. ihre erste Parfumlinie Nana de Bary kreierte sie bereits 1999. Dank vieler Freunde aus der Kunst- und Modeszene wurde das Parfum in den besten Kaufhäusern der Welt angeboten, von Barneys in New York bis Corso Como Milano. Ihre Parfum-Firma „Liaison de Parfum“ gründete sie 2013 und unter dieser Marke laufen Ihre vier neuen Düfte: „Stay with me“, „No matter what“, „Resist me“ und „I dare you“ . Diese sind, so sagt sie selbst, eine Liebeserklärung an das Leben, an die Freundschaft – und die Liebe.

Die Parfums sind bei Song Wien , Colette Paris, Beck München, Brownsfashion London u.a. erhältlich. Die Website ist www.liaisondeparfum.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.