© APA/AFP/STEPHANE DE SAKUTIN

freizeit Essen & Trinken
01/30/2020

Enfant terrible Veyrat kocht jetzt im Ex-Lokal von Gerard Depardieu

Der vom Michelin-Führer degradierte Star-Koch Veyrat will "keine Sterne"

Der französische Starkoch Marc Veyrat tischt künftig in dem früheren Restaurant des Schauspielers Gerard Depardieu auf. Er wolle das Pariser Feinschmeckerlokal Fontaine Gaillon nahe der alten Pariser Oper in ein "gemütliches Bistrot mit vernünftigen Preisen" verwandeln, sagte Veyrat am Mittwoch.

So könnten Gäste etwa Jakobsmuscheln an Dattelpüree für 48 Euro speisen.

"Der Michelin kommt mir hier nicht hinein"

Eines wolle er jedoch nicht, sagte Veyrat: Sterne. "Der Michelin kommt mir hier nicht hinein", betonte er. Mit dem bekannten Gourmetführer hatte sich der Koch angelegt, nachdem dessen Testesser ihm im vergangenen Jahr den dritten Stern für sein Restaurant La Maison des Bois in den französischen Alpen aberkannt hatten.

Veyrat zog dagegen vor Gericht und unterlag.

Depardieu hatte sein Lokal im Juni an den französischen Eventveranstalter Moma verkauft, in dessen Auftrag Veyrat nun kocht. Der Gourmet - bekannt aus Filmen wie "Green Card" oder "Cyrano de Bergerac hatte Frankreich bereits 2012 aus steuerlichen Gründen verlassen. Ein Jahr später nahm er die russische Staatsbürgerschaft an, die Präsident Wladimir Putin ihm angeboten hatte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.