© APA/AFP/MOHD RASFAN

freizeit Essen & Trinken
02/12/2021

Deshalb hat Italien den USA den "Pizza-Krieg" erklärt

Mit einer Mischung aus Humor und Empörung reagieren die Italiener darauf, dass Chicago und New Jersey sich zu „Pizza-Hauptstädten“ der Welt proklamierten.

„Stolz darauf, die Pizzahauptstadt der Welt zu sein“, kündigte die Stadt Chicago auf ihrem Twitter-Account @chicago an. „Jersey. Pizza. Nummer 1“, proklamierte Phil Murphy, der Gouverneur von New Jersey, in einem Online-Video, auf dem er sich eine Scheibe Pizza in den Mund steckt.

Die Italiener haben mit Empörung, aber auch einer gesunden Dosis Humor auf die Behauptungen von Chicago und New Jersey reagiert, sie seien die „Pizza-Hauptstädte“ der Welt. Der Titel „World Capital of Pizza“ wurde sowohl von New Jersey als auch von Chicago anlässlich des „National Pizza Day“ in den USA am Dienstag beansprucht.

Immaterielles Erbe

Die Italiener  wiesen prompt darauf hin, dass die Pizza in Neapel erfunden wurde. Schließlich sei die neapolitanische Pizza 2017 von der UNESCO als „immaterielles Erbe“ der Welt anerkannt worden. Die Behauptung, irgendwo außerhalb Italiens befinde sich eine Hauptstadt der Pizza, sei „kulturelle Aneignung“.

„Kommt nach Napoli, US-Freunde“, kommentierte Salvatore Esposito, neapolitanischer Schauspieler und Star der preisgekrönten Krimiserie Gomorrah, die über die blutigen Fehden der Camorra, der Mafia von Neapel, berichtet. „Neapel ist die Hauptstadt der Pizza. Sie repräsentiert die italienische Flagge mit dem Rot der Soße, dem Weiß des Mozzarella-Käses und dem Grün des Basilikums“, kommentierte ein gebürtiger Neapolitaner auf Twitter.

Die Pizza, weltweites Markenzeichen der italienischen Küche und ein Stück nationaler Identität, ist auch ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaft im Land. In 127.000 Lokalen in Italien wird Pizza verkauft. Vor dem durch die Coronavirus-Epidemie bedingten Lockdown wurden im Land täglich acht Millionen Pizzen konsumiert.

13 kg pro Person

Die größten Pizza-Fans der Welt sind jedoch die US-Amerikaner, die jährlich 13 Kilogramm Pizza pro Person konsumieren. Die Italiener belegen Platz zwei im internationalen Ranking mit einem durchschnittlichen Jahreskonsum von 7,6 Kilo pro Kopf, geht aus einem Bericht des Landwirtschaftsverbands Coldiretti hervor. Die Österreicher sind Europas Schlusslicht mit einem Jahreskonsum von 3,3 Kilo Pizza pro Kopf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.