© PR/Beigestellt

MODE
09/03/2019

ECO? LOGISCH! Mode und Möbel zum Anknabbern

Designer experimentieren mit Hanf, Bananenfasern und Magnesium. Nachhaltige Designs bei Möbeln und Mode.

von Florentina Welley

Nicht nur die Mode-, auch die Möbelindustrie denkt um. Auch bei den Produktionsprozessen sollen möglichst wenig Ressourcen verbraucht werden um den ökologischen Fußabdruck gering zu halten.

BIO–BAUMWOLLE

Auf das Denim-Label Blanche fliegen nicht nur Skandi-Blogger. Das Modeduo Melissa Bech und Mette Fredin, setzt bei der Denim-Produktion auch auf geringen Wasserverbrauch. Pro Jeans ist nur ein Glas Wasser nötig, https://blanchecph.com

HANF

Die Taschen von Freitag aus recycelten Lastwagenplanen sind bekannt. Jetzt erweitert das Label sein Sortiment um ungebleichte Textilien aus Bastfasern und Hanf, wie etwa um die F-ABRIC E903 APRON Latzschürze,  120 €, https://www.freitag.ch

BIO–TECHNOLOGIE

Die französische Modedesignerin Aurélie Fontan gewann kürzlich den renommierten Dame Vivienne Westwood Ethical and Sustainable Award. Fontan züchtete als Erste ein  pflanzliches Kleid aus einer Mischung aus fermentiertem Kombucha-Tee, Zucker, Bakterien und Hefe. Auch ihre Titan-Bag ist komplett biologisch abbaubar.  
Ca. 450 €, https://aureliefontan.com

BANANENFASERN

Vom Trolley bis zur Outdoor-Jacke, das Ecolabel QWSTION stellt seine Produkte aus Bananatex her. Ein 100% organisches Gewebe aus reinen Abacá Bananenfasern. Trolley, auch als Backbag tragbar,  295 €, https://www.qwstion.com

NACHHALTIGES MÖBEL-DESIGN

WASSERHYAZINTHEN

Tischsets und Tischläufer aus Hanf und Seegras gibt es schon immer. Jetzt setzt Ikea aber auch auf Unkraut. Die Tischsets aus Wasserhyazinthen sollen besonders
strapazierfähig sein. 4,79 €, https://www.ikea.com

BIOMASSE WEIN

Mit 200.000 Tonnen Kelterabfall pro Jahr lassen sich herrliche Design-Objekte produzieren. Wie etwa diese Lampe. Die Farbe variiert je nach Weinsorte;  https://tresta-design.de

MAGNESIUM

Der erste Stuhl aus Magnesium stammt vom Designduo Kuchik & Amitai. Das Modell Vela von Magis ist besonders leicht, robust, ökologisch und lässt sich problemlos stapeln. https://www.magisdesign.com

BIO–PLASTIK

 

Der Designklassiker „Componibile“ 1967 von Kartell wird neuerdings aus Bio-Plastik, das durch Fermentation von Zuckerrüben, Kartoffel und Obst entsteht, produziert. https://www.kartell.com

RECYCELTES PLASTIK

Die neue belgische Firma ecoBirdy, entwirft ökologische Design-Kindermöbel, die aus 100% recyceltem Plastik hergestellt werden. Die Möbel  sind alle auch wieder  
komplett recycelbar. https://www.ecobirdy.com

HANF

Egal ob Freeride oder Piste, das Non-profit-Eco-Lab Grownski erzeugt  seine Produkte aus biologisch angebautem Hanf und hält damit den ökologischen Fußabdruck gering. Freeride EcoRocker,  1.100 €,  https://grownskis.com