© APA/DIETMAR STIPLOVSEK

freizeit
11/27/2013

Das bin ich: Michael Landau

Der Doppeldoktor (Biochemie, Theologie) will sich als neuer Caritas-Präsident weiterhin für die Armen in Österreich und der Welt stark machen.

Ein Werbeslogan über Sie? Caritas & Du. Gemeinsam Wunder wirken.

Wovon haben Sie zuletzt geträumt? Ich erinnere mich praktisch nie an meine Träume. Mehr Schlaf wäre vermutlich nicht schlecht.

Mit wem würden Sie gerne einen Tag tauschen? Mit dem Leiter des CERN (Europäische Organisation für Kernforschung), um wieder einen Tag lang Forschung zu erleben. Aber die Arbeit als Caritasverantwortlicher ist die wahrscheinlich schönste Aufgabe, die es in unserem Land gibt.

Was ist das Verrückteste, das Sie je in Ihrem Leben getan haben? Ich habe als Naturwissenschaftler Theologie studiert.

Ihr größtes Vergnügen? Ein Abend mit meinem Bruder in dessen Lokal Tachles – bei Spaghetti mit Pesto und einem Glas Wein. Oder nach einem anstrengenden Tag ein gutes Buch.

Was wollten Sie immer schon einmal ausprobieren? Als Jugendlicher wollte ich Motorrad fahren, aber meine Mutter stieg da auf die Bremse.

Drei Wünsche? Mehr Aufmerksamkeit und Solidarität für Menschen in Not. Ein Besuch von Papst Franziskus bei den Obdachlosen in der Gruft. Mehr Zeit für mehr Sport (ich laufe gerne) und mehr Spaghetti mit Pesto bei meinem Bruder.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.