WERBUNG

© (c) Stadt Wien Marketing

Sponsored content
12/23/2014

25 Jahre Wiener Silvesterpfad

150 Jahre Ringstraße – 200 Jahre Wiener Walzer • Zwölf Stunden Programm an zwölf Standorten • Silvesterfeuerwerk am Wiener Prachtboulevard

In der Nacht vom 31. Dezember zum 1. Jänner 2015 verwandelt sich die Wiener Innenstadt bereits zum 25. Mal in die angesagteste Festbühne und unzählige Gäste feiern in Wien zum Jahreswechsel ein unverwechselbares Fest für Groß und Klein. Auch dieses Jahr organisiert die stadt wien marketing gmbh den Wiener Silvesterpfad, der jährlich hunderttausende BesucherInnen in die Bundeshauptstadt lockt. Auf zwölf Bühnen und Standorten erwartet die Gäste am letzten Tag des Jahres bereits ab 14 Uhr ein attraktives Show-, Musik- und Unterhaltungsprogramm sowie eine abwechslungsreiche Gastronomie. „Der Wiener Silvesterpfad gehört zu Europas größten Silvesterfesten und holt jährlich nicht nur hunderttausende WienerInnen und BesucherInnen aus dem In- und Ausland nach Wien, sondern stellt auch einen maßgeblichen Image- und Wirtschaftsfaktor für die Stadt Wien dar“, so der zuständige Stadtrat Christian Oxonitsch.

In keiner Nacht finden sich mehr Menschen aus der ganzen Welt in der Wiener Innenstadt als zu Silvester ein. Und heuer feiert die Stadt Wien ein Fest der Spitzenklasse in der Neujahrsnacht mit drei Jubiläen:

25 Jahre Wiener Silvesterpfad, 150 Jahre Bestehen des Wiener Prachtboulevards – die Ringstraße - und 200 Jahre Wiener Walzer. Für die Feier zum Jahreswechsel wird die Partymeile in Wien wieder einmal mit einem Programm begeistern, das Jung und Alt mit Show, Musik und Gastronomie verwöhnt. Ein buntes, lustiges Kinderprogramm am Nachmittag, musikalische Unterhaltung mit stimmungsvollen Live-Bands und DJs, die alles von Austropop und Rock über Soul, Blues, Funk und Disco bis hin zu Jazz und klassischer Musik spielen. Mit einem fulminanten Feuerwerk am Universitätsring begrüßt die Stadt Wien das Neue Jahr und würdigt damit den 150. Geburtstag der Prachtstraße! „Alles Walzer“ ist seit vielen Jahren eine beliebte Tradition am Wiener Silvesterpfad. Walzerkurse für Tanzbegeisterte jeden Alters gibt es am Graben bereits ab 14 Uhr unter fachkundiger Anleitung der Wiener Tanzschulen. Das bunte Showprogramm bzw. Musikrepertoire lockt tausende Gäste aus dem In- und Ausland in die Bundeshauptstadt, um gemeinsam das Neue Jahr zu begrüßen. Mit musikalischer Unterhaltung und einem musiksynchronen Feuerwerk verzaubert der Prater ab 20 Uhr die Gäste. Auch die Kulinarik kommt am letzten Tag des Jahres nicht zu kurz, denn quer durch die Innenstadt werden die BesucherInnen von rund 60 Gastronomen mit lukullischen Köstlichkeiten verwöhnt wie feine Pfannengerichte, Gulaschsuppe, Sacherwürstel oder Schmankerln wie Kaiserschmarrn und Neujahrskrapfen und heißem Punsch. Traditionell am Neujahrsmorgen lädt der Wiener Rathausplatz zum beliebten Katerfrühstück sowie zur Live-Übertragung des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker.

Der Jahreswechsel am Rathausplatz wird ausgiebig gefeiert und das schon ab 14 Uhr mit der Radio Wien Band mit Oldies, die immer Hits bleiben werden und der Gruppe TOPMIXX , die mit smartem Rock quer durch die Hitparaden überzeugen. Von 18 – 22 Uhr können die Gäste Andie Gabauer mit den FreeMenSingers erleben und ab 22 Uhr genießen die BesucherInnen die aktuellen Hits mit der Tha Family. Das Programm auf dem Rathausplatz lädt während des gesamten Tages bis weit über Mitternacht zum Feiern ein. Immer wieder zwischendurch sorgt der Radio Wien DJ für gute Laune mit den größten Hits und Oldies aus 6 Jahrzehnten. Am 1. Jänner lädt nicht nur der Silvestermarkt am Rathausplatz zum Einklang ins Neue Jahr, sondern auch die Live-Übertragung des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker, dirigiert von Zubin Mehta, sowie Highlights aus einer Aufzeichnung der „Fledermaus“ aus der Wiener Staatsoper (10 bis 17 Uhr).

Ab 14:00 Uhr laden heiße Clubsounds und Tophits mit Digital DJs die BesucherInnen ein und die Partyband „Motion Music“ lässt die Silvestergäste nicht müde werden und bei den Hits der 80iger, 90iger und den aktuellen Hits von heute wird es einen jedem mit Sicherheit auch bei Minusgraden nicht kalt (14:00 bis 2:00).

Ein absolutes Silvester-Highlight in Wien ist jährlich die Live-Übertragung von Johann Strauß "Die Fledermaus" aus der Wiener Staatsoper. Am Herbert von Karajan-Platz kommen MusikliebhaberInnen am letzten Tag des Jahres ab 14 Uhr in den Genuss eines Potpourris der schönsten Opern- und Ballettszenen sowie ab 19 Uhr der berühmten Operette von Johann Strauß, denn per Live-Übertragung, LED Screen und Bestuhlung können die Silvestergäste die Aufführung unter der musikalischen Leitung von Patrick Lange und in der Inszenierung von Otto Schenk am Platz vor der Oper genießen - und das bei freiem Eintritt. Übrigens: Ab dem 26. Dezember überträgt die Wiener Staatsoper Vorstellungen von „Der Nussknacker“, „Rigoletto“, „Die Zauberflöte“ und „Ballett-Hommage“ live auf dem Herbert von Karajan-Platz.

Am letzten Tag des Jahres gestattet das Haus der Musik seinen BesucherInnen von 14 bis 22 Uhr freien Eintritt. Einmal Dirigent eines Orchesters sein? Mit dem „Virtuellen Dirigenten" wird dies im Haus der Musik möglich. Die Interessierten stehen vor einer großen Videoprojektion und sehen das berühmte Orchester der Wiener Philharmoniker im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, wo sie auch Werke des Neujahrskonzerts, wie den Donau-Walzer dirigieren können. Im Museum der Wiener Philharmoniker lässt sich außerdem die Geschichte des Neujahrskonzerts entdecken.

Wieder in den Wiener Silvesterpfad integriert ist der Maria-Theresien-Platz, den der Veranstalter MAGMAG bereits ab dem 27. Dezember bespielt. Hier beginnt der letzte Tag des Jahres ab 14 Uhr mit der großen Kinder-Karaoke-Show. Ab 17:30 Uhr übernimmt Radio Arabella mit Moderation und Musik immer wieder die Bühne. Um 18:30 Uhr begrüßen KNUT & Band mit mitreißenden Grooves die BesucherInnen und verwöhnen alle ZuhörerInnen mit einschlägigen Popsongs bis hin zu gefühlvollen Balladen. Die Band Wiener Wahnsinn verwandelt ab 21 Uhr bis kurz vor Mitternacht den Platz in eine brodelnd feiernde Hexenküche mit dem besten Austropop ever! Alle diese Rhythmen lassen mit Sicherheit auch bei Minusgraden niemanden kalt.

Die Prater Wien GmbH organisiert zum Jahreswechsel ein Musikprogramm der Extraklasse. Bereits ab

20 Uhr ist Partystimmung vorprogrammiert, wenn DJ OvivO kräftig einheizt mit seinem „Best of the Centuries Music Mix“ und mit wohlselektiertem Pop, Soul, Funk, Disco und Grooves der 70er bis 90er. Sam Brisbe & Steam sind Dauergast am Wintermarkt am Riesenradplatz und wird wie in den Vorjahren das Publikum mitreißen mit seiner Pop, Funk und Reggae Performance. Highlight an diesen Abend ist das 10-minütige musiksynchrone Feuerwerk, welches um Mitternacht den Riesenradplatz in allen Farben des Regenbogens hell erleuchten lässt.

Und noch im alten Jahr bietet das Burgtheater ein großes und sehenswertes Festtagsprogramm: Die neue Premiere von Peter Turrinis „Bei Einbruch der Dunkelheit“ steht am 25. Dezember auf dem Spielplan, am Stefanitag folgt Georg Büchners „Dantons Tod“, hochgelobt Joachim Meyerhoff in der Titelrolle; am 27. Dezember sehen Sie Maria Happel als „Mutter Courage und ihre Kinder“ von Bertolt Brecht und am 29. Dezember als Edith Piaf in „Spatz und Engel“ an der Seite von Sona MacDonald als Marlene Dietrich; am 28. Dezember wird das Burgtheater mit Karls Kraus‘ großen Kriegsdrama „Die letzten Tage der Menschheit“ zur „Versuchsstation des Weltunterganges“ und großartige Unterhaltung auf Shakespearschem Niveau bietet dann der Silvesterabend mit „Was ihr wollt“ in der Starbesetzung Nicholas Ofczarek, Michael Maertens, Dörte Lyssweski, Maria Happel, Joachim Meyerhoff und vielen mehr. Karten sind im Vorverkauf und auf www.burgtheater.at erhältlich.

Der Wiener Silvesterpfad am 31. Dezember 2014

von 14 bis 2 Uhr in der Wiener Innenstadt und im Prater

www.wien-event.at

Der Wiener Silvesterpfad am 31. Dezember 2014

von 14 bis 2 Uhr in der Wiener Innenstadt und im Prater

www.wien-event.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.