(Symbolbild)

© Getty Images/Istockphoto/pop_jop/Istockphoto

Einfache Sprache
03/29/2019

Wer Flug-Tickets direkt bei der Fluglinie bucht, kann Geld sparen

In den meisten Fällen ist es teurer, einen Flug über Preis-Vergleich-Seiten im Internet zu buchen, als direkt bei der Fluglinie.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Meistens ist es günstiger, einen Flug direkt
bei der Fluglinie zu buchen, anstatt
über Internet-Seiten, die Flugpreise vergleichen.
Das fand der Verein für Konsumenteninformation heraus.
Der Verein für Konsumenteninformation
wird mit VKI abgekürzt.
Der VKI berät und informiert Kunden
und möchte ihre Rechte schützen.
Der VKI hat dazu ein Beispiel
in seinem Magazin „Konsument“, veröffentlicht:
Ein Wochenendflug für 2 Personen von Wien nach Paris
und wieder zurück, würde auf den getesteten
Internet-Seiten mindestens 366 Euro kosten.
Wenn man den Flug aber direkt bei
der Fluglinie bucht, kostet er nur 226 Euro.

Es spielt auch eine Rolle, wie man bezahlt.
Wer keine Kreditkarte besitzt,
muss mehr Geld für sein Flugticket bezahlen.
Viele Internet-Seiten verlangen nämlich für andere
Zahlungs-Möglichkeiten, zusätzlich Geld.
So hat sich ein Flug von Wien nach Bangkok
und zurück, von 580 Euro auf 633 Euro verteuert.
Dabei wurde die Zahlungs-Möglichkeit
Sofort-Überweisung genutzt.
Bei einer Zahlung mit dem Bezahl-Dienst PayPal,
wird der Flug sogar noch teurer,
mit einem Preis von 644 Euro.
Wenn man nicht direkt bei der Fluglinie bucht
und es zu Problemen kommt, ist es außerdem oft schwer,
einen Ansprechpartner zu finden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.