In Mitteleuropa sind  je nach Land und Region  bis zu 68 Prozent der Wildbienen gefährdet.

© © NHM Wien, Heinz Wiesbauer

Einfache Sprache
01/17/2020

Viele Tierarten sind gefährdet

In Österreich sind viele Tierarten gefährdet. Besonders davon betroffen sind Insekten.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Weltweit sterben täglich 150 Tier- und Pflanzenarten aus.
Viele Tierarten sind gefährdet oder vom
Aussterben bedroht.
Auch in Österreich ist die Anzahl der Tierarten
stark zurückgegangen.
Am meisten betroffen davon sind Insekten.
14 000 Insekten-Arten sind gefährdet.

Insekten sind wichtig für uns Menschen wichtig.
Ohne Insekten können viele Pflanzen nicht wachsen.
Insekten sind auch Nahrung für andere Tiere.
Wenn es keine Insekten mehr gibt,
dann wird es auch weniger andere Tiere geben.
Man kann den Insekten helfen, indem man
Lebensräume für sie schafft.
Zum Beispiel durch einen neu gepflanzten Baum
oder durch einen kleinen Garten.
Und man kann auch auf Unkrautvernichter
und Insektenspray verzichten.
In den Mitteln sind giftige Stoffe, die Insekten töten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.