Militärkommandant Soleimani: Der Iran schwört Rache, Amerikaner im Irak werden zur Zielscheibe.

© EPA/IRANIAN SUPREME LEADER'S OFFICE HANDOUT

Einfache Sprache
01/07/2020

USA und Iran haben schlimmen Streit

Der iranische Militär-Mitarbeiter Qasem Soleimani wurde durch einen Raketenangriff getötet. Der Angriff wurde von den USA durchgeführt.

von Inklusive Lehrredaktion

Zwischen den USA und dem Land Iran
gibt es schon länger politische Probleme.
Am 3. Januar 2020 gab es einen Angriff von den USA.
Durch einen Raketenangriff wurde
der iranische General Qasem Soleimani getötet.
Ein General ist ein wichtiger Mitarbeiter beim Militär.
Der Angriff wurde vom Präsident der USA, Donald Trump befohlen.
Einen genauen Grund für den Angriff gibt es noch nicht.
Die Regierung der USA sagt aber,
dass der Angriff auf Soleimani notwendig war.
Der Raketenangriff fand in der Nähe
vom Flughafen von Bagdad statt.
Bagdad ist die Hauptstadt vom Land Irak.
Soleimani befand sich wegen Gesprächen im Irak.

Der Präsident vom Iran, Hassan Rouhani,
drohte daraufhin den USA mit einem Angriff.

 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare