Patthasorn Kleespies of German e-cigarette manufacturer Eazzi tests a new vaping cigarette at the Eazzi headquarters in Gelnhausen

© REUTERS / KAI PFAFFENBACH

Einfache Sprache
10/04/2019

USA: Durch bestimmte Stoffe in E-Zigaretten werden immer mehr Menschen krank

In den USA sind schon 12 Menschen gestorben, nachdem sie E-Zigaretten geraucht hatten. 800 weitere Menschen wurden durch E-Zigaretten sehr krank.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

In den USA sind schon 12 Menschen gestorben,
weil sie regelmäßig E-Zigaretten geraucht haben.
Außerdem gibt es dort mehr als 800 Menschen,
die eine Lungenerkrankung haben,
weil sie E-Zigaretten geraucht haben.
E-Zigaretten sind elektrische Zigaretten.
Man befüllt die E-Zigaretten mit einer Flüssigkeit,

die dann durch Hitze verdampft wird.

Es ist noch unklar, welcher Stoff
in den E-Zigaretten die Menschen krank macht.
Viele der Betroffenen gaben aber an,
dass sie verbotene Stoffe oder Drogen
mit den E-Zigaretten geraucht haben.
Wegen den möglichen Gefahren
hat der amerikanische Bundesstaat Massachusetts
den Verkauf von E-Zigaretten verboten.

E-Zigaretten sind in den vergangenen Jahren
immer beliebter geworden.
Experten befürchten, dass E-Zigaretten Jugendliche
abhängig machen.
Außerdem ist es unklar, welche Auswirkungen
E-Zigaretten auf die Gesundheit haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.