Einfache Sprache
03.08.2018

Straßenhund lief bei Halbmarathon mit

Ein kleiner Hund von der Straße machte bei einem australischen Halbmarathon mit. Das Tier ist mit einer Medaille ausgezeichnet worden.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Bei einem Halbmarathon in Australien ist
ein kleiner Hund namens Stormy
mit einer Medaille ausgezeichnet worden.
Ein Halbmarathon ist ein Wettlauf,
bei dem man ungefähr 21 Kilometer läuft.
Der Veranstalter Wholey sagte,
dass der Hund freundlich war.
Das Tier ging vor dem Start um die Leute herum
und begrüßte sie.

Dann ist der Hund selber mitgelaufen
bei dem Halbmarathon.
Nach zweieinhalb Stunden kam er ins Ziel.
Für so einen kleinen Hund war er erstaunlich schnell.

Wholey hat dem Streuner eine Teilnahmemedaille überreicht.
Der Veranstalter hofft, dass sich ein Besitzer meldet.
Nette Menschen haben sich um den Hund gekümmert
und sie haben herausgefunden,
dass das Tier keinen Besitzer hat.

Stormy kommt ursprünglich aus einer Siedlung
von australischen Ureinwohnern.
Wenn sich kein Besitzer melden sollte,
wird für den Straßenhund ein neuer Besitzer gesucht.
Einige der Teilnehmer von dem Halbmarathon haben Interesse
an dem Hund.
Der Veranstalter meinte, dass Stormy liebenswert ist
und jemandem ein guter Freund sein wird.