Juan Carlos und Felipe VI.

© EPA/Paco Campos

Einfache Sprache
03/18/2020

Spanien: König Felipe streicht seinem Vater das Geld

Der spanische König Felipe streicht seinem Vater Juan Carlos das Geld. Juan Carlos hat nämlich in der Vergangenheit verbotene Geld-Geschäfte gemacht.

von Inklusive Lehrredaktion

Vor Kurzem wurde bekannt,
dass der ehemalige spanische König Juan Carlos
verbotene Geld-Geschäfte gemacht hat.

Deswegen ermitteln die zuständigen
Behörden jetzt gegen Juan Carlos.

Der Sohn von Juan Carlos ist jetzt König.
Er heißt König Felipe.
Felipe verzichtet auf das Geld aus
den verbotenen Geschäften von seinem Vater.
Am 16. März beschloss König Felipe außerdem,
seinem Vater Juan Carlos kein Geld mehr zu geben.
Der ehemalige spanische König Juan Carlos hat bisher
194 000 Euro pro Jahr bekommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.