Wenig Konkretes bei der Klimakonferenz in Madrid

© APA - Austria Presse Agentur

Einfache Sprache
12/18/2019

Spanien: Keine Ergebnisse bei der Klima-Konferenz

In Spanien war vor Kurzem die Klima-Konferenz. Es wurde aber nichts beschlossen.

von Inklusive Lehrredaktion

In der spanischen Hauptstadt Madrid war Anfang
Dezember die Klima-Konferenz.
Dort sprachen viele Länder über den Klimawandel.
Klimawandel bedeutet, dass es auf der Welt wärmer wird.
Das schadet Menschen, Tieren und der Umwelt.
Bei der Klima-Konferenz haben 200 Länder teilgenommen.
Die Länder einigten sich darauf,
dass man mehr gegen den Klimawandel tun muss.
Genaue Änderungen dazu wurden aber nicht beschlossen.

Einige ärmere Länder haben gehofft,
dass sie Geld bekommen.
Mit dem Geld wollten sie nämlich die Klima-Schäden
in ihren Ländern bekämpfen.
Diese Länder bekommen aber kein Geld.
Klima-Schäden sind zum Beispiel zerstörte Häuser
durch Hochwasser.


 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.