Ex-Premier Silvio Berlusconi, 81, (o.) ist zurück.

© REUTERS/REMO CASILLI

Einfache Sprache
07/03/2018

Silvio Berlusconi muss nicht in Haft

Der ehemalige Premierminister von Italien, Silvio Berlusconi muss nicht in Gefängnis-Haft. Der Grund ist, dass die Straftat, die er begangen hat, verjährt ist.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Am 2. Juli hat das Oberste Gericht in Rom, bekannt gegeben,
dass Silvio Berlusconi nicht ins Gefängnis muss.
Der ehemalige Premierminister von Italien, Silvio Berlusconi
hat vor einigen Jahren den damaligen Senator bestochen.
Das bedeutet, er hat ihm viel Geld bezahlt um ihn zu beeinflussen.
Weil die Straftat jetzt, nach 12 Jahren, verjährt ist,
wurde Silvio Berlusconi freigesprochen.
Im Jahr 2015 wurde er zu 3 Jahren Gefängnis-Haft verurteilt.
Berlusconi
hat damals Berufung gegen das Urteil eingelegt.

Berlusconi hat versucht, die damalige Regierung zu stürzen
und selbst an die Macht zu kommen,
indem er den Senator bestochen hat.
Bevor es ein endgültiges Urteil gegeben hat,
war die Strafe schon verjährt.
Das bedeutet, dass die Straftat schon so lange her war,
dass Berlusconi dafür vor Gericht nicht mehr verurteilt werden konnte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.