Einfache Sprache
13.11.2018

Schwere Waldbrände in den USA: Viele Todes-Opfer

Im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien, gab es durch schwere Waldbrände viele Tote. Viele Menschen werden noch vermisst.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Seit 8. November wüten sehr schwere Waldbrände
im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien.
Mindestens 44 Menschen sind dabei bereits gestorben.
228 Menschen werden noch vermisst.
Solche schlimmen Waldbrände sind für
diese Jahreszeit in Kalifornien ungewöhnlich.
Die zuständigen Stellen in Kalifornien forderten
250 000 Menschen auf, ihre Häuser zu verlassen.
Auch im Bade-Ort Malibu mussten einige bekannte
Schauspieler, wie zum Beispiel Leonardo DiCaprio
oder Jack Nicholson, ihre Häuser verlassen.
Das Haus vom deutschen Fernseh-Moderator
Thomas Gottschalk wurde durch die Brände zerstört.

Nicht alle Menschen konnten sich
vor den Bränden rechtzeitig retten.
Auch in Autos wurden Leichen von Menschen entdeckt.
Es waren bereits mehr als 3 200 Feuerwehrleute im Einsatz.