Einfache Sprache
09.11.2018

Präsident Trump entlässt Justizminister Jeff Sessions

Donald Trump, der Präsident der USA, hat den Justizminister Jeff Sessions entlassen. Matthew Whitaker, ein Gegner der Ermittlungen gegen Präsident Trump, ist neuer Justizminister.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Kurz nach den Zwischenwahlen in den USA hat
Donald Trump den amerikanischen Justizminister
Jeff Sessions entlassen.
Jeff Sessions hat die Ermittlungen gegen Trump nicht beendet.
Bei diesen Ermittlungen geht es darum,
dass der russische Präsident Wladimir Putin Donald Trump
bei seinem Präsidentschafts-Wahlkampf geholfen haben soll.
Trump wollte, dass diese Ermittlungen beendet werden.
Sessions hat dies aber nicht getan.

Trump ernannte daraufhin Matthew Whitaker vorübergehend
zum Justizminister.
Das finden viele Menschen nicht gut,
weil dieser ein Gegner der Ermittlungen gegen Trump ist.
Diese Ermittlungen soll er nun aber überwachen.
Einen neuen Justizminister will Trump erst später ernennen.

Die "Demokraten" warnen davor, dass die Ermittlungen
gegen Trump eingestellt werden.
Demokraten nennt man die Mitglieder
einer demokratischen Partei in den USA.
Der amerikanische Politiker Mark Warner meinte,
dass niemand über dem Gesetz steht, auch nicht der Präsident.
Warner sagte auch, jeder Versuch von Trump, die Ermittlungen
zu beeinflussen, seinem Amt als Präsident schaden werden.