© CEV

Einfache Sprache
08/12/2019

Österreich gewinnt Medaille bei Beach-Volleyball-Europameisterschaft

Martin Ermacora und Moritz Pristauz gewannen bei der Beach-Volleyball-Europameisterschaft die Bronze-Medaille.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Beach-Volleyball-Europameisterschaft
fand von 5. bis 11. August in Moskau statt.
Beach-Volleyball ist ein Sport
der auf Sand gespielt wird.
Es gibt 2 Mannschaften, die versuchen,
den Ball auf den Sand-Boden
der anderen Mannschaft zu schlagen.
Eine Mannschaft besteht aus 2 Spielern.

Die Österreicher Martin Ermacora und
Moritz Pristauz holten den dritten Platz
und gewannen eine Bronze-Medaille.
Einer der Gegner konnte im Spiel
um den 3. Platz nicht mehr spielen,
weil er verletzt war.
Deshalb ging die Medaille
ohne dieses letzte Spiel an Österreich.


Das Finale gewannen Anders Mol
und Christian Sørum aus Norwegen.
Bei den Damen gewannen Tina Graudina
und Anastasija Kravcenoka aus Lettland.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.