Pasta aus Nudeln, die keine sind: In den bunten Spirelli stecken Hülsenfrüchte

© APA - Austria Presse Agentur

Einfache Sprache
02/11/2020

Nudeln aus Hülsenfrüchten sind sehr gesund

Nudeln, die aus Hülsenfrüchten gemacht werden, sind gesünder als normale Nudeln aus Weizen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Nudeln, die aus Hülsenfrüchten gemacht werden,
sind gesünder als normale Nudeln.
Normale Nudeln werden aus Weizen gemacht.
Hülsenfrüchte sind zum Beispiel
Erbsen, Linsen und Kichererbsen.
Nudeln aus Hülsenfrüchten haben
meistens unterschiedliche Farben,
je nachdem woraus sie gemacht sind.
Sie können zum Beispiel grün, gelb oder rot sein.
Sonst sehen sie aus wie normale Nudeln.
Nudeln aus Hülsenfrüchten sind gesund,
weil sie langsamer verdaut werden.
Dadurch bleibt man länger satt.
Außerdem enthalten sie viel mehr Eiweiß.

Manche Menschen mögen Nudeln
aus Hülsenfrüchten nicht,
weil sie beim Kauen mehlig sein können.
Das ist aber je nach Hülsenfrucht unterschiedlich.
Außerdem können Hülsenfrüchte wie Bohnen oder Linsen
bei Menschen Blähungen verursachen.
Experten empfehlen trotzdem,
dass man die Nudeln probiert.
Vor allem mit würzigen Tomaten- oder
Gemüsesoßen schmecken sie besonders gut.
Man muss beim Kochen aber beachten,
dass man die Hülsenfrucht-Nudeln
nicht zu lang im Wasser hat.
Wenn sie sich nämlich zu lange
in Flüssigkeiten befinden, werden sie zu weich.
Deswegen sollten die Nudeln nicht
für Suppen oder Aufläufe verwendet werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.