Einfache Sprache
07.08.2018

Niki Lauda geht es nach Operation schon besser

Niki Lauda wurde wegen gesundheitlichen Probleme operiert. Das „Allgemeine Krankenhaus“ in Wien teilte mit, dass es Lauda nach der Operation schon besser geht.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Niki Lauda hat vor kurzem eine neue Lunge bekommen.
Am 2. August teilte das Allgemeine Krankenhaus,
mit, dass er nach seiner Operation aufgewacht ist.
Schon am 3. August konnte Lauda wieder selber atmen
Niki Lauda war früher Rennfahrer.
Er hatte vor 42 Jahren einen schlimmen Auto-Unfall.
Dabei wurde seine Lunge auch verletzt.

Der Grund für die Operation war eine schwere Grippe,
die längere Zeit nicht behandelt wurde.
Lauda wird einige Wochen im AKH bleiben.
Danach muss er noch mehrere Wochen medizinisch behandelt werden.
Nach der Operation muss Niki Lauda sein ganzes Leben
Medikamente nehmen.