© forbo/Forbo

Einfache Sprache
10/23/2019

Naturprodukte: Linoleum und Terrazzo werden wieder beliebter

Linoleum und Terrazzo werden vor allem für Böden verwendet. Es sind praktische Materialien, die viel aushalten.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Linoleum ist ein natürlicher Bodenbelag
für Räume in Häusern und Wohnungen.
Das Gehen auf Linoleum ist angenehm.
In den 50er Jahren war Linoleum in Österreich
sehr bekannt und beliebt.
Linoleum besteht aus Leinöl, Korkmehl,
Kalkstein und Naturharzen.
Das sind alles natürliche Stoffe.

Mit der Zeit kamen viele
Kunststoffböden auf den Markt,
die billiger und genauso praktisch waren.
Deshalb kauften die Menschen
immer weniger Linoleum.
Heute ist den Menschen
der Umweltschutz sehr wichtig.
Deshalb taucht Linoleum langsam wieder auf.
Mittlerweile gibt es das Material
schon in verschiedensten Farben.
Linoleum kostet ungefähr
40 Euro pro Quadratmeter.
Das ist zwar mehr als die meisten
Bodenbelege kosten, dafür ist Linoleum aber
gut für die Umwelt und haltet lange.
Einen Nachteil hat Linoleum aber auch.
Da, wo es viel belastet wird,
verändert sich die Farbe nach einigen Jahren.

Ein weiterer natürlicher Bodenbelag ist Terrazzo.
Terrazzo ist ein italienisches Wort und bedeutet
auf Deutsch sogar „Bodenbelag“.
Auch Terrazzo wird wieder beliebter.
Terrazzo kann unterschiedlich aussehen.
Es besteht aber immer aus einer Schicht
einfärbigen Zement und unterschiedlich großen
und färbigen Steinchen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.