Mehr Frauen als Männer in der neuen spanischen Regierung

Premier Pedro Sanchez © Bild: APA/AFP/JAVIER SORIANO

Vor Kurzem wurde in Spanien ein neuer Regierungs-Chef gewählt. In der neuen Regierung gibt es mehr Frauen als Männer.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Vor Kurzem wurde Pedro Sanchez
zum neuen Regierungs-Chef von Spanien gewählt.
Sanchez hat jetzt eine neue Regierung gebildet.
Seine neue Regierung besteht aus 11 Frauen und nur 6 Männern.
Statt 13 wird es in der Regierung von Sanchez 17 Ministerien geben.
Ein Ministerium ist für einen bestimmten
politischen Aufgabenbereich zuständig.
11 davon werden von Frauen geleitet und nur 6 von Männern.
Zum ersten Mal in der Geschichte hat
eine Regierung in Spanien mehr Frauen als Männer.
Sanchez sagt, dass die Gleichberechtigung eines seiner Ziele ist.
Er will aus Spanien ein besseres Land machen.

( kurier.at , mb ) Erstellt am 08.06.2018