Einfache Sprache
03.09.2018

Maria Vassilakou tritt nicht mehr als Kandidatin für die „Grünen“ an

Die Wiener Vize-Bürgermeisterin Vassilakou gab bekannt, dass sie bei den nächsten Landtags-Wahlen in Wien nicht mehr antreten wird.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Maria Vassilakou ist die Vize-Bürgermeisterin von Wien.
Vassilakou hat bekannt gegeben, dass sie bei den
nächsten Landtags-Wahlen im Jahr 2020 nicht mehr als
Kandidatin der „Grünen“ in Wien antreten wird.
In einem Landtag werden die Gesetze für ein
Bundesland beschlossen.

Vassilakou sagte, dass sie spätestens im Juni 2019 zurücktreten wird.
Vassilakou sprach auch darüber, was sie als Vize-Bürgermeisterin
erreicht hat.
Zum Beispiel die Neu-Gestaltung der Einkaufs-Straße
Mariahilfer Straße oder das Jahres-Ticket für öffentliche Verkehrsmittel
für 365 Euro im Jahr.

Vassilakou meinte, dass sie deswegen zurücktritt,
weil sie Platz für einen jüngeren Politiker der „Grünen“ machen möchte.
Sie sagte auch, dass sie gerne Politikerin ist,
aber dass das Leben als Vize-Bürgermeisterin sehr anstrengend ist.

Im Jahr 2005 schaffte Vassilakou das beste Wahlergebnis
für die Grünen in Wien.
Seit 2010 bilden die Grünen gemeinsam mit der SPÖ
die Regierung in Wien.