Einfache Sprache
02.08.2018

Leia ist im 9. Star Wars-Film dabei

Schauspielerin Carrie Fisher ist im Jahr 2016 gestorben. Die Macher vom Film „Star Wars“ werden Leia weiterleben lassen.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Lucasfilm hat bekanntgegeben, dass nicht veröffentlichtes
Drehmaterial von Carrie Fisher für den 9. Teil
der Star Wars Reihe verwendet wird.
Die Macher von dem Film meinen, dass Carrie Fisher als Leia
unbedingt in dem neuen Film dabei sein muss.

Dass Verstorbene in Star Wars Filmen vorkommen,
ist seit dem Film Star Wars „Rouge One“ nichts Neues mehr.
In dem Film war der 1994 verstorbene
Schauspieler Peter Wilton Cushing zu sehen.
Das funktionierte mit Hilfe von speziellen Computer-Effekten.

Bei Carrie Fisher soll aber kein Computer verwendet werden,
sondern übrig gebliebene Aufnahmen vom 8. Teil.
Carrie Fishers Bruder Todd hat diese Aufnahmen
den Filmstudios von Disney überlassen.
Lucasfilm hat mit der Tochter von Carrie Fisher gesprochen
und sie haben sich gemeinsam dafür entschieden,
dass übrig gebliebene Aufnahmen vom 8. Teil
für den 9. Teil verwendet werden.

Die Dreharbeiten für den 9. Star Wars-Teil
sollen am 1. August in London beginnen.
Er soll im Dezember 2019 in die Kinos kommen.