Das KHM: Noch vor der Wahl steht fest, wer das Museum ab 2019 leitet

© APA/GEORG HOCHMUTH

Einfache Sprache
01/27/2020

Kunsthistorisches Museum bietet Führungen für Menschen mit Behinderung an

Im kunsthistorischen Museum gibt es Führungen für Menschen mit Behinderung.

von Inklusive Lehrredaktion

Das kunsthistorische Museum bietet jeden Freitag
um 15 Uhr Führungen für Menschen mit Behinderung an.

Es gibt verschiedene Führungen:

Tastführung

Bei der Tastführung berührt man
die Kunstwerke.
Das soll blinden Menschen helfen,
sich die Kunstwerke vorzustellen.

Führung in Gebärdensprache

Bei dieser Führung können gehörlose Menschen
mehr über Kunstwerke erfahren.
Es wird in Gebärdensprache übersetzt.

Bei der Gebärdensprachen verwendet man
die Hände und den Gesichtsausdruck,
um sich zu verständigen.


Führung in einfacher Sprache

Bei dieser Führung werden die Kunstwerke
in einfacher Sprache erklärt.
Es wird auch gemeinsam über die Kunstwerke
gesprochen.

Führung für Menschen mit Demenz

Bei dieser Führung werden Erinnerungen
geweckt und Menschen mit Demenz
werden zu Gesprächen angeregt.
Demenz ist eine Krankheit, bei der man
langsam seine geistigen Fähigkeiten verliert.

Bei dieser E-Mail-Adresse kann man sich anmelden:
rotraut.krall@khm.at