Einfache Sprache
29.11.2018

Kondome gibt es in Frankreich bald auf Rezept

Die Regierung in Frankreich hat vor Kurzem beschlossen, dass man in Zukunft Kondome auf Rezept bekommt. Die Regierung möchte damit verhindern, dass sich die Menschen mit HIV anstecken.

Link zum Original-KURIER-Artikel

Die Regierung in Frankreich hat beschlossen,
dass es Kondome bald auf Rezept gibt.
Die Menschen in Frankreich können ab 10. Dezember
vom Arzt ein Rezept für Kondome bekommen.
Die Krankenkassen in Frankreich bezahlen die Kondome.

Das Gesundheits-Ministerium möchte damit den Kampf
gegen den Virus HIV verstärken.
HIV ist ein Virus, der die Abwehrkräfte
im Körper sehr stark schwächt.
HIV kann zur Krankheit Aids führen.

Agnes Buzyn ist die Gesundheitsministerin von Frankreich.
Buzyn meinte, dass sich alle Franzosen in Zukunft
Schachteln mit 6, 12 oder 24 Kondomen mit dem Rezept
in einer Apotheke holen können.

Die französische Firma „Majorelle“ erklärte,
dass Kondome auf Rezept zu
einem bessern Ruf verhelfen.
Damit wird auch deutlich, dass das Kondom ein wichtiges
Verhütungsmittel zur Vermeidung von HIV ist.
In Frankreich stecken sich jedes Jahr ungefähr
6 000 Menschen mit HIV an.