Facebook wir sehr oft für Mobbing verwendet

© APA/dpa

Einfache Sprache
09/25/2019

Kinder sollten über Gefahren im Internet informiert werden

Kinder und Jugendliche sind besonders von Belästigungen und Beleidigungen im Internet betroffen. Eltern sollten mit ihren Kindern früh genug über das Thema sprechen.

von Inklusive Lehrredaktion

Link zum Original-KURIER-Artikel

Kinder und Jugendliche fühlen sich in Internet-Chats oft sicher,
weil sie ihren echten Namen nicht angeben müssen.
Daher geben sie fremden Menschen zu viel Auskunft über sich.
Jugendliche sollten immer vorsichtig sein,
wenn sie mit unbekannten Personen im Internet schreiben.
Man weiß nämlich nie, ob es stimmt, was die Person behauptet.

Es passiert auch oft, dass Jugendliche im Internet
von Erwachsenen belästigt werden.
Unbekannte Personen verlangen im Internet
immer wieder Nacktfotos von Jugendlichen.
Manche Jugendliche befolgen diese Anweisung
und verschicken Fotos von sich.
Es kommt vor,
dass diese Fotos dann im Internet veröffentlicht werden.
Es ist aber strafbar, Nacktbilder von Jugendlichen
zu verschicken oder zu besitzen.
Das gilt auch für Sex-Videos.

Es kommt auch vor,
dass körperliche Angriffe von Jugendlichen gefilmt
und dann im Internet veröffentlicht werden.
Damit sollen Gewaltopfer bloßgestellt werden.
Das Veröffentlichen von Fotos und Videos
von Gewaltverbrechen ist aber verboten.
Auch das sollten Jugendliche wissen.

Eltern sollten ihre Kinder schon früh über die Gefahren
im Internet informieren.
Jugendliche sollen lernen, wie man sich
im Internet richtig verhält.
So kann verhindert werden, dass Jugendliche im Internet
belästigt werden oder sich strafbar machen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.